Fürchtet euch nicht
Evangelische Christvesper

Moderne und besinnliche Züge trug das gut einstudierte Krippenspiel bei der evangelischen Christvesper in Erbendorf. Bild: njn
Vermischtes
Erbendorf
28.12.2015
24
0

"Für Martin Luther ist klar, was in dieser Nacht im Mittelpunkt steht: Die Geschichte von der Geburt unseres lieben Herrn Jesu Christi." Mit diesen Worten begann Pfarrer Christoph Zeh seine Predigt in der Christvesper der evangelischen Kirchengemeinde. Das Kindergottesdienst-Team präsentierte ein Krippenspiel.

Der feierliche Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche wurde musikalisch durch den evangelischen Posaunenchor eröffnet. Pfarrer Zeh spannte den Bogen von Jimmy Durantes (aktuelle Coca-Cola-Weihnachtswerbung: "It's so important to make someone happy" zu Luthers Worten von vor 500 Jahren "Weihnachten ist dazu da, um die Geschichte von der Geburt Jesu Christi zu hören, zu predigen und zu lernen."

"Lernen in der Heiligen Nacht? Das klingt furchtbar trocken und hört sich nach einem richtigen Stimmungskiller an", stellte Zeh fest. Doch er formulierte die Frage um, was an Weihnachten im Zentrum stehe. "Ist es für uns wirklich die Weihnachtsgeschichte von der Geburt Jesu?" Dazu führte der Pfarrer aus, dass gerade diese Geschichte auch nach 2000 Jahren nicht abgedroschen sei.

Weihnachten sei zu sehr von zweifelhaften Emotionen und Erwartungen geprägt. "Heute möchte ich Ihnen aber auch Lust auf etwas anderes machen", so Pfarrer Zeh. "Ich möchte Sie, wie Luther seine Gemeinde, für die Weihnachtsgeschichte begeistern." Der Pfarrer ging darauf ein, welche Botschaft eigentlich dahinterstehe. "Fürchtet euch nicht", ruft der Engel. "Hinein gesprochen in unsere Zeit voller Fragen, Zukunftsangst, Krieg, Millionen auf der Flucht."

"Weihnachten heißt, Gott wird Mensch, wie wir", hob Zeh hervor. Er spreche zu uns und lebe mitten unter uns. Die Buben und Mädchen des Kindergottesdienst-Teams führten im Anschluss ein Krippenspiel auf, in dem sie die Weihnachtsgeschichte erzählten. Gestaltet wurde der Gottesdienst musikalisch neben dem Posaunenchor vom Kirchenchor unter der Leitung von Helga Rose und Martin Häupler an der Orgel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fürchten (2)Christvesper (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.