Hoch ins Beet
Evangelischer Kindergarten als Gärtnerei

Ein selbst gezimmertes Hochbeet spendierte Johannes Mark dem evangelischen Kindergarten Regenbogen. Die kleinen Gärtner freuten sich riesig. Bild: njn
Vermischtes
Erbendorf
25.05.2016
35
0

Für den selbstverständlichen Umgang mit Erde, Wasser, Saatgut und Pflanzen ist ein Hochbeet für Mädchen und Buben eine tolle Sache. Kindergarten-Vater Johannes Mark spendierte deshalb der evangelischen Tagesstätte Regenbogen ein eigens von ihm gefertigtes Behältnis.

"Der Umgang mit der Umwelt und der Natur ist eine wichtige Sache in der Entwicklung der Kinder", stellte Kindergartenleiterin Brunhilde Minnich fest. Das Erleben von Natur mit allen Sinnen sei eine intensive Erfahrung, die die Kinder in der heutigen Zeit viel zu selten machen können. Nach intensiver Vorarbeit und Gesprächen bestimmten und kauften die Kindergartenkinder mit ihren Erzieherinnen Salat- und Tomatenpflanzen sowie verschiedene Samen.

Zurück im Kindergarten ging es eifrig an die Gartenarbeit, um alles einzupflanzen und zu säen. Auch das behutsame Angießen der Pflanzen durfte nicht fehlen. Jetzt kann täglich das Wachstum beobachtet werden. Die Kinder freuen sich bereits jetzt auf die Ernte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kindergarten Erbendorf (7)Hochbeet Regenbogen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.