Ja zur Integration
PSAG winkt Förderungsantrag für Aribo-Hotel durch

Martin Weiß erklärte den Mitgliedern der PSAG, worum es sich beim Aribo-Hotel handelt. Bild: Götz
Vermischtes
Erbendorf
30.06.2016
70
0

Erbendorf/Neustadt/WN. Der Antrag auf Förderung des Aribo-Hotels in Erbendorf durch den Bezirk Oberpfalz hat die erste Hürde geschafft. Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Nordoberpfalz (PSAG) hat der Gesellschaft für Freizeit- und Hoteleinrichtungen grünes Licht dafür gegeben. 36 von 37 Mitgliedern stimmten in der Neustädter Stadthalle mit Ja, eine Enthaltung war dabei.

Seit 18. März wird das Hotel als Integrations-Unternehmen betrieben. 15 Mitarbeiter beschäftigt das Aribo-Hotel, 4 davon sind Menschen mit Behinderung. Um 2 weitere Arbeitsplätze für Behinderte will das Hotel noch aufstocken. Der Hotelbetrieb läuft gut. "Wir sind über den hohen Zuspruch schon im ersten Monat überrascht gewesen", berichtete Martin Weiß. Er ist Geschäftsführer der Gesellschaft für Freizeit- und Hoteleinrichtungen. Vor allem das Restaurant sei gefragt. "30 Gäste unter der Woche abends", informierte er. "In Hochzeiten wie zum Muttertag kommen 100 Gäste und mehr." Durch das Projekt sei eine Marktlücke geschlossen worden, meinte Weiß, der sich über das positive Votum der PSAG freute. Das Vier-Sterne-Haus wird am Sonntag, 10. Juli, um 11.30 Uhr offiziell auf den Namenspatron, Pfalzgraf Aribo II., getauft. Danach ist ein Festprogramm mit Besichtigung geplant.
Weitere Beiträge zu den Themen: PSAG (3)Aribo Hotel (19)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.