Jugendspiele im Steinwald

Die Siegerehrung bei den Waldjugendspielen in Pfaben im Steinwald. Mit auf dem Bild (von rechts) Schulamtsdirektor Wolfgang Krauß, Betriebsleiter Gerhard Schneider, stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler, Forstdirektor Johann Weber, Bürgermeister Hans Donko und Spielleiter Förster Günter Mayr. Bild: njn
Vermischtes
Erbendorf
09.06.2016
18
0

Beinahe jede dritte Klasse aus dem Landkreis kam in den vergangenen Tagen nach Pfaben zu den Waldjugendspielen. Revierförster Günter Mayr hatte beide Tage organisiert. Förster begleiteten die Schüler auf dem Parcours und beantworteten Fragen. Die Kinder mussten Geschick und Wissen beweisen. Unter anderem mussten sie Bäume und Vögel erkennen, aber auch Zapfenwerfen oder einen Turm aus Holz bauen. Über Milch und Vollkorn informierten Irmgard Zintl aus Mitterteich und Klaus Hösl aus Kemnath. Zum Abschluss zeigten die Forstmitarbeiter in Spielszenen auf, was man im Wald darf und was nicht. Alle Schüler erhielten Tannen und eine kleine Waldfibel. Forstdirektor Johann Weber dankte den Förstern, Mitarbeitern des Forstbetriebs sowie der BRK-Bereitschaft Erbendorf für die Sicherheitswache.

Weitere Beiträge zu den Themen: Steinwald (42)Jugendspiele (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.