Junge Heimatforschen sahnen ab

Vermischtes
Erbendorf
14.09.2016
9
0

Beim "Tag des offenen Denkmals" im Heimat- und Bergbaumuseum standen die Kinder im Mittelpunkt. Denn es fand die Preisverleihung anlässlich der vor gut zwei Wochen gestarteten Museumsrallye statt. Im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt hatte der Heimatpflegeverein 20 Buben und Mädchen zwischen 6 und 14 Jahre in ein spannendes Rennen geschickt. Dabei hatten sie zwei Stunden Zeit, 20 Fragen rund um das Museum und die Geschichte der Steinwaldstadt zu beantworten. Fragen waren unter anderem, wie viele Webstühle im Heimatmuseum stehen oder wie viele Handwerksberufe ausgestellt sind. Natürlich wurde auch etwas über die Sonderausstellung gefragt. Manfred Klöble, Vorsitzender des Heimatpflegevereins und Museumsleiter, freute sich, dass fast alle jungen Rallye-Teilnehmer mit ihren Eltern am "Tag des offenen Denkmals" zur Siegerehrung gekommen waren. Dabei konnte Klöble den Kindern ein großes Interesse an der Heimatgeschichte bescheinigen. Je nach Punktezahl durften sich die jungen Teilnehmer ihre Preise aussuchen. Einen Dank sprach Klöble allen Sponsoren und ehrenamtlichen Mitarbeitern aus, die den Wettbewerb vorbereitet hatten. Bild: njn

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.