Kindergartenkinder führen „Martin und Cemilie“ im Seniorenwohnheim auf
Überraschung für Oma und Opa

Als Dankeschön überreichte Heimleiter Andreas Wöhrl (vorne, knieend) an die Mädchen und Buben sowie Kindergartenleiterin Sabine Schöpf-Schreiber (hinten, Zweite von links) für ihre Aufführung eine große Packung Überraschungseier. Bild: njn
Vermischtes
Erbendorf
18.11.2016
30
0

Die Buben und Mädchen des städtischen Kindergartens Kunterbunt überraschten die Senioren des BRK-Wohn- und Pflegeheims mit einem Martinsfest. Gespannt warteten die Bewohner im Foyer aufs Programm des Kindergartens, das sich rund um den heiligen Martin drehte. Die Kinder begrüßten alle mit einem Lied und anschließend mit einem Martinsgedicht.

An das Bilderbuch "Martin und Cemilie" angelehnt führten die Kinder in eine moderne Variante der Martinsgeschichte vor. Sie vermittelten, wie wichtig es ist, zu teilen und füreinander da zu sein. Den Abschluss bildete ein kleiner Laternenzug mit dem Lied "Ich geh mit meiner Laterne", bei dem die Heimbewohner mitsangen und an die eigene Kindheit dachten. Für das Engagement überreichte Heimleiter Andreas Wöhrl an jedes Kind ein Überraschungsei.
Weitere Beiträge zu den Themen: BRK-Heim (9)Kindergarten Kunterbunt (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.