Machen Sie Ihren Weg

1
Die Absolventen des Berufsbildungszentrums mit den Lehrkräften und Ehrengästen. Unter anderem auf dem Bild (erste Reihe, von rechts) Trägervereinsvorsitzender Johannes Reger, Schulleiterin Hannelore Doleschal und Bürgermeister Hans Donko. Bild: njn
Vermischtes
Erbendorf
01.08.2016
133
0

"Heute haben Sie Ihr Ziel erreicht", sagte Schulleiterin Hannelore Doleschal zu den 31 Absolventen des Berufsbildungszentrums, die jetzt staatlich geprüfte Altenpflegehelfer oder staatlich geprüfte Altenpfleger sind. Bei der Entlassfeier in der Erbendorfer Stadthalle erhielten sie ihre Schulzeugnisse.

Den Auftakt der Feierlichkeiten bildete ein Wortgottesdienst mit den beiden Pfarrern Martin Besold und Christoph Zeh, der von den Schülern und Lehrern musikalisch umrahmt wurde. Schulleiterin Doleschal begrüßte neben den Hauptpersonen zahlreiche Ehrengäste, darunter Bürgermeister Hans Donko, den Vorsitzenden des BBZ-Trägervereins Johannes Reger sowie viele Vertreter der Kooperationspartner der Bildungsstätte.

Neben den Dankesworten der Schüler aus der Altenpflegehelfer- und Altenpfleger-Klasse sprach stellvertretend für beide Klassen Lehrerin Heidi Scherl. "Heute ist der große Tag gekommen", stellte sie fest. Die Schüler hätten in der dreijährigen Ausbildung zum Altenpfleger sowie in der einjährigen Altenpflegehelferausbildung viel Leistungsbereitschaft gezeigt. "Ihr habt euch auch gegenseitig motiviert", stellte sie fest.

"Nutzt jetzt eure erlernten Fähigkeiten und lasst sie den pflegebedürftigen Menschen zukommen", gab Scherl auf den Weg. "Denn ihr seid jetzt das Sprachrohr für diese Menschen, ihr seid die Botschafter für euren Beruf." Der Vorsitzende des Trägervereins, Johannes Reger, merkte an, dass die Altenpfleger und Altenpflegehelfer in ihrer Tätigkeit lange an einen Menschen gebunden seien. "In unserer Schule habt ihr das Rüstzeug dazu bekommen", so Reger. "Gebt den Menschen in der Pflege eine Heimat und ein schönes Umfeld."

Stolz zeigte sich der Bürgermeister, so eine Einrichtung wie das Berufsbildungszentrum in der Stadt zu haben. Ein kompetentes Lehrerteam habe die Schüler auf ihren Abschluss vorbereitet. "Sie haben eine gute Ausbildung genossen", stellte er fest. "Ab jetzt müssen sie ihre Entscheidungen selbst treffen", so Donko. "Machen Sie Ihren Weg."

"Sie haben einen Beruf mit Berufung", stellte die Leiterin der Agentur für Arbeit in Tirschenreuth, Gerlinde Kraus-Sollacher, fest. "Ich wünsche Ihnen einen gut bezahlten Arbeitsplatz." Das Berufsbildungszentrum bezeichnete sie als wichtige Einrichtung für den Landkreis. "Es ist zu einem wichtigen Standbein in der Ausbildungs-Landschaft geworden."

Im Anschluss konnte Schulleiterin Hannelore Doleschal gemeinsam mit Bürgermeister Hans Donko und Trägervereinsvorsitzendem Johannes Reger die Abschlusszeugnisse an die frischgebackenen Altenpflegehelfer und Altenpfleger überreichen.

Besonders freute sich die Schulleiterin über die Abschlussbesten. So erreichten in der Altenpflegerklasse Sylvie Papadopoulos mit 1,4 und Ulrike Schupfner mit 1,6 den besten Schnitt. In der Altenpflegehelferklasse erreichte Susanne Gierke-Biebl 1,3 und Andrea Winkler 1,6.

Ich wünsche Ihnen einen gut bezahlten Arbeitsplatz.Gerlinde Kraus-Sollacher
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.