Massage für guten Zweck
Kneten für Knete

Massieren für einen guten Zweck: Die Therapeuten der Steinwaldklinik spendeten 2000 Euro für verfolgte Christen. Bild: Kliniken Nordoberpfalz AG
Vermischtes
Erbendorf
06.06.2016
22
0

Die Therapeuten der Steinwaldklinik haben für Menschen in Not massiert. Das Therapeutenteam hatte zum Wohlfühlaktionstag geladen, gegen eine Spende durfte jeder, der wollte in den Räumen der Steinwaldklinik auf die Massagebank: Wellness-, Hot Stone- und Fußreflex-Massagen standen zur Wahl. Außerdem gab es Kaffee und Kuchen. 70 Termine absolvierten die Masseure und sammelten 2000 Euro.

Der Erlös geht an den Christlichen Hilfsbund im Nordirak, der bedrohte Christen unterstützt, die aus den großen Städten fliehen mussten. Die Organisation leistet Hilfe auf verschiedenen Ebenen: Lebensmittelgrundversorgung, medizinische Hilfe, landwirtschaftliche Kleinprojekte, Vergabe von Kleinkrediten, berufsbildende Kurse, Schaffung von Arbeitsplätzen, Bau von Kindergärten und Schulen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spende (652)Steinwaldklinik Erbendorf (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.