Mehr Gewicht für Mittelstand
Mittelstandsunion wählt Delegierte

Vermischtes
Erbendorf
30.03.2016
10
0

Zu einer außerordentlichen Versammlung hatte die Mittelstandsunion des Kreisverbandes Tirschenreuth eingeladen, bei der die Delegierten und Ersatzleute zur Bezirksversammlung, sowie zur Landesversammlung bestimmt wurden. Kreisvorsitzender Leonhard Zintl nutzte die Gelegenheit, zufrieden zurückzublicken.

Zintl erinnerte an die Aktionen des Kreisverbandes in den vergangenen Wochen und Monaten wie die Verleihung des bundesweiten Mittelstandspreis in Berlin, den der Tirschenreuther Tuchfabrikant und MU-Mitglied Paulus Mehler gewann. Ein weiteres Highlight war der zweite Nordoberpfälzer Wirtschaftstag in der Handwerkskammer in Weiden mit dem ehemaligen Wirtschaftsminister Otto Wiesheu sowie der mittlerweile zweite Kongress "Zukunftsfähige Führung mit christlichen Werten" im Kloster Speinshart.

Zu Wort gemeldet


Aber auch bei wichtigen wirtschaftlichen Themen wie der Gestaltung der neuen Erbschaftsteuer oder der neuen Insolvenzordnung, die viele Mittelstandsbetriebe betrifft, hat man sich mit mehreren Schreiben an die politischen Entscheidungsträger gewandt, so Zintl. Höhepunkt 2016 wird der dritte Nordoberpfälzer Wirtschaftstag sein, der am 2. Juni stattfinden wird in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsbeirat Bayern. Hier hat der bayerische Staatsminister für das Innere, Bau und Verkehr, Joachim Herrmann, bereits seit Kommen fest zugesagt.

Bei diesem Anlass soll der Staatsminister auch den ersten Nordoberpfälzer Mittelstandspreis verleihen, den die beiden Kreisverbände aus Neustadt und Tirschenreuth erstmals ausrufen.

Bei mehreren Betriebsbesichtigungen in den nächsten Wochen werden Kandidaten für diese Auszeichnung erkundet. Der Gewinner wird für die landes- und bundesweite Ausschreibung anschließend vorgeschlagen. Einen weiteren Unternehmer-Stammtisch, der bisher immer gerne angenommen wurde, schlug der stellvertretende Kreisvorsitzende Roman Melzner dieses Mal für den Raum Waldershof vor.

Abordnung aus Neustadt


Alois Häckl, der von der Versammlung als Wahlleiter einstimmig bestimmt wurde, leitete anschließend die Wahlen für die Delegierten und Ersatzdelegierten zur Bezirksversammlung. Karl Witt, Leonhard Zintl, Stefan Prechtl, Roman Melzner, Benjamin Zeitler und Sebastian Forster werden die Kreisverband in Zukunft bei der Bezirksversammlung vertreten. Als Ersatzdelegierte werden Monika Greger, Dieter Ernstberger, Thomas Grillmeier, Alfons Meierhöfer, Christian Bauer und Paulus Mehler fungieren.

Der Schriftführer des Landesverbandes, Stefan Prechtl, wurde als Delegierter für die Landesversammlung nominiert, der von Dr. Benjamin Zeitler vertreten wird. Zu der Versammlung konnten die Mitglieder auch ein Abordnung des Neustädter Kreisverbandes um die Unternehmer Stefan Voit, Christian Fröhlich und den ehemaligen Kreishandwerksmeister Arnold Karl willkommen heißen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kreisverband (26)Mittelstand (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.