Oberpfälzer Imkertag in Erbendorf
Die Stadthalle brummt und summt

Das Gewusel der Bienen gehört für Imker zu den schönsten Anblicken überhaupt. Am Samstag trifft sich die Zunft in Erbendorf zum Oberpfälzer Imkertag. Archivbild: Ingrid Popp
Vermischtes
Erbendorf
16.03.2016
109
0

Erbendorf (Kreis Tirschenreuth) ist am Sonntag, 20. März, ab 13.30 Uhr Brennpunkt der regionalen Bienenzüchter und Honigproduzenten. In der Stadthalle startet der Oberpfälzer Imkertag, verbunden mit der 150-Jahr-Feier des örtlichen Imkervereins. Den Festvortrag um 15 Uhr hält Professor Dr. Stefan Dötterl, stellvertretender Leiter des Fachbereichs Ökologie und Evolution an der Universität Salzburg. Sein Thema: "Von wilden Bienen, Blüten und rätselhaften Bienenparasiten". Dötterl ist kein Unbekannter: Sein Vater war jahrzehntelang Vorsitzender des Imkervereins Erbendorf.

"Unser 150-jähriges Vereinsjubiläum ist ein guter Grund, den Oberpfälzer Imkertag hier in Erbendorf stattfinden zu lassen", sagt Klaus Schmidt, amtierender Vorsitzender des Vereins. "Zum Festtag sind nicht nur alle Imker aus der Oberpfalz eingeladen, sondern auch alle, die sich für Honig, Bienen oder die Natur interessieren."

___



Die Oberpfälzer Imker im Internet:

www.imker-oberpfalz.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Bienen (62)Imker (52)Imkertag (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.