Rettungs-Rucksack ersetzt Notfallkoffer

Über den Rettungs-Rucksack freuen sich (von links) Feuerwehrvorsitzender Albert Vollath, Bürgermeister Hans Donko, BRK-Bereitschaftsleiter Sven Lehner, Fabian Keppler-Stobrawe vom OEH-Team, Kommandant Bernhard Schmidt, zweiter Kommandant Wolfgang Gruber und Kreisbrandmeister Herbert Thurm. Bild: njn
Vermischtes
Erbendorf
16.01.2016
30
0

First Responder heißt Ersthelfer. In der Generalversammlung der Feuerwehr berichtete Feuerwehrkommandant Bernhard Schmidt von 69 solcher Einsätze bei der Organisierten Ersten Hilfe (OEH) im Jahr 2015.

Die OEH wurde als Gemeinschaftsprojekt der Feuerwehr und der BRK-Bereitschaft am 1. Juli 1999 als Pilotprojekt gestartet und besteht heute noch unter der Bezeichnung "First-Responder". Diese Organisierte Erste Hilfe wird im Stadt- beziehungsweise Gemeindegebiet der Steinwaldstadt eingesetzt, wenn sich ein Notfall ereignet und sich der Krankenwagen der örtlichen BRK-Rettungswache gerade anderweitig im Einsatz befindet. Um diese Zeit bis zum Eintreffen des BRK zu überbrücken, sichert der OEH die Vitalfunktionen des Patienten und leitet gegebenenfalls lebensrettende Maßnahmen ein. "Diese Einrichtung hat sich bewährt", stellte Kommandant Schmidt fest. "In den 17 Jahren ihres Bestehens waren bislang 766 Einsätze zu verzeichnen." Einen Dank sprach Bürgermeister Hans Donko in diesem Zusammenhang dem Kommandanten aus, der das System mit dem BRK im Jahre 1999 ins Leben gerufen hatte. "Nach so langer Zeit und so vielen Einsätzen weicht der bisherige Notfallkoffer einem neuen Rettungs-Rucksack", sagte Donko und schritt sogleich zur Übergabe.

Der Rucksack kann einfacher vom Fahrzeug zum Patienten gebracht werden. Er zeichnet sich durch ein widerstandsfähiges und belastbares Nylonmaterial aus, das leicht zu reinigen ist. Die "intelligente Innenausstattung" gewährleistet eine übersichtliche Aufteilung an Modultaschen und eine unkomplizierte Handhabung. Zudem sorgen die gepolsterten Taschenrücken sowie Riemen für einen hohen Tragekomfort. Gelbe Reflektoren erhöhen die Sicherheit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.