Rotkreuznachwuchs erfolgreich beim Landeswettbewerb
Knapp vorbei an Platz zwei

Mit Wissen und Kreatitivtät erreichten die Bambinis den dritten Platz beim Jugendrotkreuz-Landeswettbewerb. Bild: njn
Vermischtes
Erbendorf
21.07.2016
13
0

Die Bambinis vom Jugendrotkreuz erreichten beim Jugendrotkreuz-Landeswettbewerb in Haßfurt den dritten Platz. Damit zählen sie zu den besten Ersthelfern.

Die Freude der Buben und Mädchen ist groß. Erst vor Kurzem belegten sie beim Bezirkswettbewerb Niederbayern/Oberpfalz in Landshut den ersten Platz und qualifizierten sich damit für den Landesentscheid. Die "Stonewood-Bambinis", wie sie sich im fernen Haßfurt nannten, stellten sich in den Jahrgängen 2007 bis 2010 dem Wettkampf.

In Begleitung von Monika Stahl und Jörg Gerolstein reisten Laura Haberzett, Isabell Berg, Konstantin Beer, Kira Orgis, Simone Schultes (Betreuerin) und Drago Mutzbauer nach Unterfranken. Nach Gruppenfindungsspielen, einem Abendprogramm und Schwimmbadbesuch fand am vergangenen Samstag dann der Wettbewerbs-Parcour statt.

Inhaltlich drehte sich alles um das Rotkreuzwissen: Erste Hilfe Theorie, Erste Hilfe Praxis, Wir und das Rote Kreuz, Schlaubayer und Fun und Action, hießen die verschiedenen Bereiche. Beim Wettkampf war auch Kreativität gefragt.

Am Ende verfehlten die Erbendorfer den zweiten Platz nur um 0,5 Punkte und mussten sich mit insgesamt 351 mit dem dritten Platz zufrieden geben. Für BRK-Bereitschaftsleiter Sven Lehner ist es ein hervorragendes Ergebnis. "Das beweist die gute Jugendarbeit bei uns."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.