Schulentlassfeier der M10 der Mittelschule Erbendorf
Happy End nach harten Jahren

Franz Zettl, Lea Thurm und Rene Grünbauer (vorne, Zweiter bis Vierter von links) sind die besten Schüler der 10 M. Zu ihren Leistungen gratulierten (von links) Rektor Peter Preisinger, Bürgermeister Hans Donko, Reuths zweiter Bürgermeister Johann Neugirg und Rathauschef Uli Roth aus Krummennaab. Bild: njn
Vermischtes
Erbendorf
25.07.2016
69
0

Ihren Abschluss in der Tasche haben die 27 Absolventen der Klasse M10 der Mittelschule. Doch die beste Nachricht in der Abschlussfeier kommt von Klassenlehrerin Silvia Hartmann.

Alle ihre Schüler haben bereits einen Ausbildungsplatz oder besuchen ab September weiterführende Schulen. Damit beherzigten sie schon den Ratschlag von Rektor Peter Preisinger, den er ihnen in der Aula mit auf den Weg gab: "Macht was aus eurem Leben." Auch sollten sich die Jugendlichen an ihre Schule erinnern. Diesmal wurden nur die Zehntklässler verabschiedet - die Neuntklässler waren dazu nach Windischeschenbach gefahren.

In seinem Rückblick stellte Preisinger fest, dass aus den Buben junge Männer und aus den Mädchen junge Damen geworden seien. "Manche Schüler sind bereits größer als ich." Sie werden "ihren Weg" machen, zeigte er sich überzeugt. "Ab jetzt helfen wir euch nicht mehr, denn ihr seid jetzt selbst für euch verantwortlich." Gerade auf die 10M sei er stolz.

Bürgermeister Hans Donko dankte den Lehrkräften und den Eltern, die die Schulzeit der Absolventen begleitet hatten. Die Mittelschule leiste hervorragende Arbeit. Stadt sowie Schulverband täten ihr Bestes, um für das richtige Umfeld zu sorgen. In diesem Zusammenhang gab er bekannt, dass in nächster Zeit ein Teil des Schulgebäudes für rund eine Millionen Euro saniert werde. Den Abschlussschülern wünschte Donko alles Gute. "Es gilt, sich dem Wandel in der Berufswelt anzupassen und stets neue Möglichkeiten im Auge zu haben." Besonders legte er ihnen ans Herz, offen für Neues zu sein.

"Es waren zwei harte Jahre", stellte Klassenlehrerin Silvia Hartmann rückblickend fest. Es sei nicht immer leicht gewesen, eine so große Klasse unter einen Hut zu bringen. Doch die vielen Unternehmungen hätten die Schüler zusammengeschweißt. "Auch als Lehrer konnte ich in dieser Zeit viel von den Schülern lernen." Wünsche und Ratschläge für die zukünftige Zeit drückte Hartmann in einem Lied aus.

Die Schüler Franz Zettl und Leo Thurm gingen sie sowohl auf die Zeit des Lernens als auch auf die Ausflüge wie die Italienreise und die Berlin-Fahrt ein. "Frau Hartmann hat uns super auf die Prüfung vorbereitet", stellten beide unisono fest.

Aus der Hand der Klassenleiterin und des Rektors nahmen die Abschlussschüler die Zeugnisse entgegen. Franz Zettl schloss mit einem Notendurchschnitt von 1,3 ab. Lea Thurm und Rene Grünbauer (jeweils 1,5) erhielten je ein Geschenk und durften sie sich mit den Bürgermeistern Donko, Uli Roth (Krummennaab) und Johann Neugirg (Reuth bei Erbendorf) ins Goldene Buch der Schule eintragen.

Dem offiziellen Teil der Abschlussfeier, den Schüler der Abschlussklasse musikalisch gestalteten, schloss sich ein gemeinsames Essen an, das der Elternbeirat zusammengestellt hatte.

Neue KonrektorinBei der Abschlussfeier gab Rektor Peter Preisinger bekannt, dass der langjährige Konrektor Albert Kraus in den Ruhestand geht. Als dessen Nachfolgerin begrüßte er Beate Koch. Ein ausführlicher Bericht folgt. (njn)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.