SPD-Ortsverein entsorgt Weihnachtsbäume im Stadtgebiet
Vom Christbaum zu Hackschnitzel

Organisator Franz Bauer jun. (Sechster von links), Leonhard Fütterer (links) und Martin Fütterer (rechts) sammelten mit Mitgliedern der SPD Christbäume. Bild: njn
Vermischtes
Erbendorf
11.01.2016
43
0

Der SPD-Ortsverein sammelt seit über drei Jahrzehnten ausgediente Christbäume im Stadtgebiet ein. Auch in diesem Jahr machten sie sich wieder auf den Weg.

Mit zwei Traktorgespannen fuhren die SPD-Mitglieder mit Organisator Franz Bauer junior durch Erbendorf, um die Christbäume an den Sammelpunkten aufzuladen und zu entsorgen.

In diesem Jahr wurden die alten Tannen in den landwirtschaftlichen Hof der Familie Fütterer in Sassenhof gebracht, die die Bäume dort gleich zu Hackschnitzeln weiterverarbeiteten. Insgesamt 25 ausgeschilderte Sammelpunkte an Straßenecken wurden mit den Sammel-Teams angefahren. Einen Dank sprach Organisator Bauer der Erbendorfer Bevölkerung aus. "Bis auf wenige Ausnahmen wurden die Sammelstellen hervorragend angenommen." Ein weiterer Dank galt der Familie Fütterer, den beiden Fahrern Markus Tretter und Leonhard Fütterer und natürlich bei den fleißigen Helfern.

Brotzeit und Besichtigung


Allen winkte eine Brotzeit in der Pizzeria Cono. Für das Christbaumsammeln gab es auch einen Brotzeit-Zuschuss der Stadt Erbendorf, wofür er sich ebenfalls bedankte. Doch bevor es zum gemütlichen Teil überging, lud Leonhard Fütterer noch zu einer Betriebsbesichtigung der Stallungen und der Milchtankstelle auf dem familieneigenen Hof ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.