Tina, Gerd und Gast

Beim Seniorennachmittag der Stadt Erbendorf war das Kirwazelt gut gefüllt. Das Stimmungsbarometer war stets im Steigen begriffen. Bilder: njn (2)
Vermischtes
Erbendorf
28.09.2016
68
0

"Der Junge mit der Mundharmonika." Frei nach dem ehemals berühmten Schlagersänger Bernd Clüver sorgte der 93-jährige Gerhard Fröhlich beim Seniorennachmittag der Stadt zur Kirchweih im Rauchclub-Zelt für eine knallige musikalische Einlage.

Seniorenbeauftragte Monika Schaefer hatte in Zusammenarbeit mit der Stadt Erbendorf zum einem stimmungsvollen Nachmittag eingeladen. Bei Kaffee und Kuchen oder Gegrilltem sowie zünftiger Musik von "Tina & Gerd" ließ es sich die ältere Generation gut gehen.

Gut 300 Senioren aus der Steinwaldstadt sowie den beiden Alten- und Pflegeheimen waren der Einladung zum Seniorennachmittag gefolgt. Da Bürgermeister Hans Donko krankheitsbedingt an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnte, übernahm der Vorsitzende des Rauchclubs, Bernhard Bauernfeind, die Begrüßung.

Seniorenbeauftragte Monika Schaefer freute sich über die gute Resonanz. Sie dankte im Namen der Stadt dem Rauchclub, dass dieser das Kirwa-Zelt zur Verfügung gestellt und auch die Kosten für die Musik übernommen hat. Die Kosten für die Bewirtung der Senioren übernahm die Stadt. Für jeden gab es an diesem Nachmittag ein Getränk und ein Essen beziehungsweise Kaffee und Kuchen. Dazu hatte der Rauchclub ein großes Büfett aufgebaut.

Für Stimmung sorgten "Tina & Gerd." Seinen großen Auftritt hatte auch der 93-jährige Gerd Fröhlich, ein gebürtiger Berliner, der seit Jahren im Caritasheim St. Marien wohnt. Virtuos ließ er auf seiner Mundharmonika einige alte Schlager erklingen und zog so die Gäste in seinen Bann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Seniorennachmittag (54)Kirwa Erbendorf (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.