Tragende Säulen im TSV

Vermischtes
Erbendorf
31.03.2016
6
0
Erbendorf. Ehrungen von langjährigen Mitgliedern sind in Vereinen immer eine ganz besondere Angelegenheit. Die Ehrungen, die bei der Jahreshauptversammlung des TSV Erbendorf ausgesprochen wurden, verdienen das Prädikat einmalig. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wurden gleich zwei Mitglieder für 70-jährige Zugehörigkeit ausgezeichnet: Anneliese Hunke (84) und Josef Bollmann (78) gehören sage und schreibe seit 1946 dem größten Verein der Stadt an. Und der Sport scheint den beiden Jubilaren gut getan zu haben. Beide nahmen die Ehrung in erstaunlicher geistiger und körperliches Fitness in Empfang. Vorsitzender Bernhard Reis unterstrich den hohen Stellenwert, den gerade die Altgedienten genießen. Nur durch sie bleibe ein Verein stabil. Zusammen mit Bürgermeister Hans Donko dankte Vorsitzender Bernhard Reis Josef Bollmann (70 Jahre), Anneliese Hunke (70 Jahre), Johannes Kreuzer (30 Jahre), Josef Stock (60 Jahre) und Manfred Schmalzreich (40 Jahre).
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehrungen (531)TSV Erbendorf (40)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.