Vertrauen auf Gott

In der Martin-Luther-Kirche in Erbendorf fand die Konfirmation von Jugendlichen aus den Kirchengemeinden Erbendorf und Krummennaab/Thumsenreuth statt. Mit auf dem Bild Pfarrer Christoph Zeh (links) und Pfarrerin Nadine Schneider (rechts).
Vermischtes
Erbendorf
10.05.2016
105
0

"Heute werdet ihr als mündige und selbstständige Mitglieder in die Gemeinde eingeführt." Mit diesen Worten begrüßte Pfarrer Christoph Zeh zehn Jugendliche aus den evangelischen Kirchengemeinden Erbendorf und Krummennaab/Thumsenreuth beim Konfirmationsgottesdienst in der Martin-Luther-Kirche.

Unter den Klängen des evangelischen Posaunenchors zogen die Konfirmanden mit Pfarrerin Nadine Schneider aus Krummennaab und Pfarrer Christoph Zeh in die Kirche ein. "Konfirmation bedeutet Bestärkung", stellte Pfarrer Zeh in seiner Predigt fest. "Das heißt, ihr bestärkt euren Glauben und bekräftigt das Ja zu Gott."

"Egal, ob die Taufe kurz nach der Geburt oder erst später stattgefunden hat, seitdem ist viel passiert und es hat sich viel verändert", so Zeh weiter. Mit dem Gleichnis vom Sämann zog er eine Parallele zur Entwicklung eines Menschen. "Das Leben ist wie ein Feld, auf das man Samen sät. Vieles fällt dorthin, wo es keine Wurzeln schlagen und aufgehen kann, der andere Teil fällt auf fruchtbaren Boden. Auch wenn manches nicht gleich aufgeht und euer Herz erreicht, so lohnt es sich, dranzubleiben und auch im Glauben immer wieder neu zu säen", gab Pfarrer Zeh den Jugendlichen mit auf den Weg. "Wohin das Wort Gottes bei euch gefallen ist, das kann ich nicht wissen", so der Pfarrer. "Aber wir können und wollen euch heute segnen, voller Vertrauen auf die Kraft, die Gottes Wort hat, um in euren Herzen Wurzeln zu schlagen. Mit eurem heutigen Ja seid ihr Mitglieder der Gemeinschaft. Die Gemeinde kann Helfer und Ratgeber sein."

In seiner Predigt blickte Pfarrer Zeh aber auch auf die gemeinsame Konfirmandenzeit zurück. "Wir haben Gottesdienste gefeiert, Tassen zerbrochen, haben Hasen gejagt und Brot gebacken." Jeder der Jugendlichen habe so Gemeinschaft erlebt. "Mir und Pfarrerin Schneider hat diese Zeit großen Spaß gemacht, und ihr ward eine tolle Gruppe. Vielleicht habt ihr es nicht immer gemerkt, aber wir haben in dieser Zeit versucht, euch ganz lebendig und lebensecht den Glauben näher zu bringen." Zeh drückte seine Hoffnung aus, dass auch einiges die Herzen der Konfirmanden erreicht habe. "Das Wort Gottes ist kein langweiliges, altes Gelaber. Vielleicht konnten wir hierfür euer Interesse und eure Neugier wecken." Nachdem Pfarrerin Nadine Schneider den Paten-Dank aussprach, stellte sie gemeinsam mit Pfarrer Zeh im Festgottesdienst die Konfirmandenfrage. Aus der Kirchengemeinde Erbendorf wurden Cindy Arndt, Sarah Christ, Christian Häupl, Laura Kopp, Johannes Lehner und Johannes Uhl sowie aus der Kirchengemeinde Krummennaab/Thumsenreuth Selina Klont, Thomas Schürlein, Simon Steiner und Ronja Tretter konfirmiert.

Für beide Kirchengemeinden überbrachte Vertrauensfrau Ulrike Weiß die Grüße der Kirchenvorstände. Neben dem Posaunenchor gestaltete der Kirchenchor unter Leitung von Helga Rose und Organist Martin Häupler den Festgottesdienst.
Weitere Beiträge zu den Themen: Konfirmation Erbendorf (1)Pfarrer Zeh (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.