Vortrag "Stressbewältigung durch Achtsamkeit" in Erbendorf
Schlüssel zu Gelassenheit

Mit einfachen Übungen Stress bewältigen, das lernten viele Interessierte in Erbendorf. Bild: hfz
Vermischtes
Erbendorf
16.03.2016
79
0

"Stressbewältigung durch Achtsamkeit" lautete der Titel eines Vortrags von Achtsamkeitslehrerin Bernadette Pöllath. Sie erklärte den Interessierten das von Prof. Jon Kabbat-Zinn entwickelte Konzept der "mindfulness-based stress reduction" (MBSR).

Zu dem Vortrag lud am Mittwoch die Vorsitzende der "Freien Wählerinnen aktiv", Manuela von Podewils, ins "Haus der Achtsamkeit" ein. Das MBSR-Konzept hat sich seit langem als Heilmittel bei stressbedingten Leiden und Krankheiten bewährt. Die Methode konzentriert sich auf Anhalten, Atmen, Wahrnehmen, Bemerken. Das lässt sich in achtwöchigen Kursen lernen.

Das Gefühl, zu wenig Zeit zu haben, entsteht dadurch, dass man sich zu viel aufhalst und durch die übermäßige Beschäftigung mit der Vergangenheit oder der Zukunft wertvolle Zeit verschwendet. Bei Neulingen in ihren regelmäßig stattfindenden Seminaren wendet Pöllath gerne eine Übung an, in der die Teilnehmer versuchen sollen, eine Minute lang nicht zu denken. Dies stellt sich schnell als sehr schwierige Aufgabe heraus, da sich der Geist ohne Übung kaum beherrschen lässt. Auch im Alltag ist die vielen bekannte innere Stimme stets präsent; sie bewertet, kritisiert und nörgelt, lässt nicht zur Ruhe kommen. Die Übungen der Achtsamkeit wie zum Beispiel Bodyscan, (Geh-)Meditation, Yoga- Elemente, Umgang mit schwierigen Gefühlen, achtsames Essen, Selbstfürsorge und viele mehr wirken dem entgegen. So kann Achtsamkeit zum Schlüssel für ein gelassenes, gesundes und erfülltes Leben werden.

Übung macht den Meister


Durch die Achtsamkeitspraxis nach dem MBSR-Konzept finden Menschen eine bessere Strategie, mit Belastungen und Emotionen zurechtzukommen, eigene Stressfaktoren zu erkennen und ihr Leben bewusster wahrzunehmen. Das kontinuierliche Üben ist dabei eine wichtige Voraussetzung zur Annahme dieser Lebenshaltung. Der Vortrag endete mit einfachen hilfreichen Übungsanregungen für den Alltag. Im Anschluss daran blieb für die Teilnehmer ausreichend Zeit, Fragen zu stellen und sich anhand ausgelegter Flyer sowie im persönlichen Gespräch über das aktuelle Kursangebot der Referentin zu informieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.