wildenreuther weihnachtsmarkt
wintermärchen geht weiter

Ein echtes Wildenreuther Wintermärchen. Am Wochenende können die Besucher noch einmal in das besondere Ambiente eintauchen. Für Kinder ab sechs Jahre kostet der Eintritt zwei, für Erwachsene ab 16 vier Euro. Bild: njn
Vermischtes
Erbendorf
09.12.2015
67
0

Am Wochenende begann das Wildenreuther Wintermärchen am Schloss. Vorbei ist es noch nicht: Es findet am Samstag und Sonntag seine bezaubernde Fortsetzung.

Wildenreuth. Kunsthandwerker und Aussteller in urigen Holzhütten im Schlosshof sowie in den -gebäuden luden zum Einkaufen und Verweilen ein. Nicht nur bei Kindern kam das Wald-Theater im Schlosspark glänzend an. Der Weihnachtsmarkt ist mittlerweile über die Region hinaus bekannt und zum Besuchermagneten geworden. Denn vor der romantischen Kulisse kommt ein ganz besonderes weihnachtliches Ambiente auf. Da machte es am vergangenen Wochenende auch nichts, dass es nicht schneite.

Während die Roggensteiner Jugendblaskapelle für Glühweinstimmung mit volkstümlichen, aber auch modernen Advents- und Weihnachtsliedern sorgte, konnten die Gäste auch die starken Stimmen des Erbendorfer Kirchenchorensembles "Vocalista ad hoc" vom Schlossbalkon hören. Auch am dritten Adventswochenende erwartet Veranstalterin Katharina von Podewils wieder viele Besucher. Mit einem bunten Programm wird das Wintermärchen fortgesetzt.

Das ist geboten: Beinahe im stündlichen Rhythmus tritt im Wald-Theater im Schlosspark "Pimpernella Pumpelsack" auf. Auch werden im tiefen Schlosskeller wieder Zaubervorstellungen Kinderaugen zum Leuchten bringen. Fest zum Wintermärchen gehören die beliebten Märchen-Fackelzüge durch den Schlosspark. Mit dabei in diesem Jahr sind der Schutzengel Mirjam Avellis und das Theater "Sinnesrauch" mit Stelzen-Vorführungen. Und nicht zuletzt sorgt Frau Holle vom Giebelfenster aus für Schnee. Für das leibliche Wohl der Gäste ist mit Suppen, Bratwürsten, frisch gegrilltem Wildschwein sowie Glühwein und Zoiglbier gesorgt. Zudem stehen beheizte Räumlichkeiten in weihnachtlicher Atmosphäre zur Verfügung.

ÖffnungszeitenGeöffnet ist der Weihnachtsmarkt am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Dezember, von jeweils 12 bis 20 Uhr. Die Gaststube im ehemaligen Kälberstall lädt bis 22 Uhr zur Einkehr. Für Kinder ab sechs Jahre kostet der Eintritt zwei Euro, Erwachsene ab 16 Jahre sind mit vier Euro dabei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Märchen (39)Winter (130)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.