Zahlreiche Fieranten präsentieren am Unteren Markt ihre Waren - Geschäfte dürfen von 12 bis 17 ...
Shoppen und Bummeln am Sonntag

Vermischtes
Erbendorf
07.11.2015
1
0

Bummeln und Shoppen in Erbendorf - und das an einem Sonntag: Möglich sind der Spaziergang durch eine Budenstadt und die Einkaufstour am 8. November. Zum einen bieten zahlreiche Fieranten ihre Waren beim Martinimarkt am Unteren Markt an, zum anderen laden die Erbendorfer Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag.

Die fliegenden Händler präsentieren am Sonntag wieder zahlreiche Produkte - von Suppenwürfeln über Blumen bis hin zu Bekleidung.

Auch die Speisenkarte ist reichhaltig: Unter anderem gibt es Rosswürste, andere Wurst- und Fleischwaren sowie eine umfangreiche Auswahl an Naschereien, wie etwa Gummibärchen oder Riesenwaffeln. Die Geschäfte stehen dem in nichts nach. Von 12 bis 17 Uhr öffnen die Läden in der Innenstadt ihre Türen. Zudem macht am Sonntag auch der eine oder andere Floh- und Trödelmarkt in der Stadt Station.

Wer neben der Shoppingtour noch Zeit und Lust hat, kann etwa noch das Heimat- und Bergbaumuseum besuchen. Am Nachmittag, von 14 bis 16 Uhr, ist neben den Dauerausstellungen "Handwerk, Bergbau, Mineralogie sowie Eisenbahn" auch die Sonderschau "125. Geburtstag des Chronisten Joseph Höser" zu sehen.

Der Martinimarkt, auch Martinsmarkt genannt, zählt neben ähnlichen Veranstaltungen zu St. Veit und St. Michael zu den "gefreiten" Jahrmärkten. Vor Jahrhunderten beschickten Fieranten weit über Erbendorf hinaus diesen Basar. Nicht nur die Erbendorfer besuchten ihn, auch Besucher aus dem größeren Umkreis kamen eigens dafür in die Steinwaldstadt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.