Beim Tourismustag im Steinwald
Region Oberpfälzer Wald stellt vier Vorzeigebetriebe vor

Am Herd ist Michael Schieder in seinem Element. Beim Tourismustag in Erbendorf zeigte der Hotelier die Erfolgsfaktoren seines Landhotels "Zum Goldenen Kreuz" in Saubersrieth bei Moosbach auf. Bild: Oberpfälzer Wald
Wirtschaft
Erbendorf
29.10.2016
483
0

Erbendorf/Neustadt. So unterschiedlich die Modelle sind: In den Schoß gefallen ist der Erfolg keinem der Unternehmer, die beim 13. Tourismustag Oberpfälzer Wald in der Stadthalle Erbendorf ihren Betrieb vorstellten. Der Weg dorthin war gepflastert mit harter Arbeit, unternehmerischem Mut, jeder Menge Optimismus und Leidenschaft für die Region und den eigenen Beruf.

Unter dem Dach der Urlaubsdestination Oberpfälzer Wald sind die drei Landkreise Neustadt/WN, Schwandorf und Tirschenreuth sowie die Stadt Weiden vereint. Stellvertretend hatten die Initiatoren aus jedem Gebiet einen Betrieb ausgesucht, der den rund 250 Besuchern zeigte, wie's florieren kann, das Geschäft mit den Urlaubern.

Den Anfang machte Claudia Fuhrmann vom Heindlhof in Poxdorf bei Neualbenreuth, der mit exklusiven Ferienwohnungen und einem Wohlfühlangebot seine Nische gefunden hat. Eigentlich habe man nur auf die Wünsche der Gäste reagiert, verriet die Poxdorferin. Als ein Gast durchblicken ließ, dass zum Urlaubsglück eigentlich nur noch "a bisserl Wasser" fehle, habe man einen Pool mit Meersalzwasser gebaut, dann auf weitere Anregungen eine Sauna und einen Wellnessbereich. Schließlich sei die Nachfrage angestiegen und so habe man wieder in Zimmer investieren müssen. So sei eins zum anderen gekommen.

Nicht zurücklehnen


"Manchmal fühlte ich mich wirklich wie der Kapo auf einer Dauerbaustelle." Wichtig sei dabei, dass man sich nie auf dem Erreichten ausruhe und dass der Hof seinen Charakter bewahre: "Unsere Gäste schätzen, dass der Heindlhof der Heindlhof geblieben ist."

Das Schwandorfer Erfolgsmodell heißt Simmernhof und steht in Mossendorf in Burglengenfeld, direkt am Ufer der Naab. Auch hier handelt es sich um ein bäuerliches Anwesen. Neben der wunderschönen Landschaft und den großzügig mit Holz gestalteten Ferienwohnungen ist eines der Erfolgsrezepte von Bäuerin Barbara Weiherer, dass die Gäste die Landwirtschaft noch richtig miterleben können. "Bei uns gibt es keine Bilderbuchromantik." Und die Leute spürten, dass die Ferienwohnungen nicht nur eine willkommene Einnahmequelle, sondern auch eine Herzensangelegenheit seien. "Ansonsten kommen die Leute, weil es bei uns einfach so schön ist." Michael und Mathilde Schieder haben in Saubersrieth bei Moosbach ein Hotel, das sich mit regionalen Spezialiäten einen Namen gemacht hat. Bei allen Baumaßnahmen galt im "Goldenen Kreuz" der Küche besonderes Augenmerk. Michael Schieder: "Das Kochen macht dort richtig Spaß." Als wichtig erachtet er Investitionen in ein modernes Hausinformationssystem. Die Urlauber hätten so zügig alle Angaben über Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten und Wanderziele. Sie könnten sich auch kostenlos Wanderrouten aufs Handy herunterladen.

Bei Direktbuchung Rabatt


Das Erfolgsbeispiel aus Weiden war das Klassik-Hotel am Tor. Hotelier Thomas Heigl zeigte auf, wie es seiner Familie gelungen ist, trotz aller Platzprobleme das Haus weiterzuentwickeln, eine Bio-Stubensauna und eine Finnische Sauna sowie andere Angebote zu integrieren. Seit 2016 dürfe man mit der Auszeichnung "Drei Sterne superior" werben. Ungemein wichtig ist dem Weidener die Beantwortung jeder Onlinebewertung. Obwohl dies eine Menge seien ("wir sind das Weidener Hotel mit den meisten Bewertungen"), gebe es hier keine Textbausteine, sondern individuelle Kommentare.

Heigl berichtete, dass sich sein Haus auf bestimmte Zielgruppen eingestellt hat, darunter Motorradfahrer, US-Amerikaner und russischsprechende Gäste, die mittlerweile recht zahlreich wegen des Klinikums nach Weiden kämen. Er habe zudem erfolgreich eine Initiative gestartet, die Leute durch Rabatte wieder zu Direktbuchungen im Hotel zu ermuntern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.