Raiffeisen auf Erfolgskurs

Wirtschaft
Erbendorf
08.07.2016
65
0

Den Bericht über die Entwicklung der Raiffeisen-Markt-Waren-GmbH bei der Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Kemnather Land - Steinwald eG gab Geschäftsführer Josef Scheidler. Im abgelaufenen Geschäftsjahr stieg der Umsatz auf rund 20 Millionen Euro.

Erbendorf/Kemnath. Eine große Getreideernte, gute Agrarmengenumsätze und die neue Geschäftsstelle in Trabitz waren ausschlaggebend für die Umsatzsteigerungen, so der Geschäftsführer eingangs. Die genossenschaftlichen Warengeschäfte des Genossenschaftsverbandes in Bayern erzielten hingegen einen Umsatzverlust gegenüber dem Vorjahr von rund 1,8 Prozent. Die Raiffeisen-Markt Waren GmbH Erbendorf hat sich durch Vielseitigkeit und Verlässlichkeit in ihren Marktbereichen zu einem der führenden Unternehmen im Geschäftsgebiet entwickelt, so Scheidler. Die dynamische Entwicklung an den Märkten verändert aber auch deren Anforderungen. Das übergeordnete Ziel besteht in der Fortsetzung des Wachstumskurses und der Steigerung der Ertragskraft, um im Wettbewerb die Marktführerschaft weiter auszubauen, so Scheidler. Durch verantwortungsvolles Handeln wird man seiner gesellschaftlichen Verantwortung weiterhin gerecht.

Trabitz übernommen


Ab Oktober 2015 wurde das Lagerhaus in Trabitz übernommen. Die Raiffeisenbank Weiden hat rund 1,8 Millionen Euro in eine Palettenlagerhalle und eine Mehrzwecklagerhalle investiert, so dass die Schlagkraft und die Leistungsfähigkeit deutlich verbessert wurde. Der Standort Kirchendemenreuth wird zum Jahreswechsel 2017 zur Waren GmbH stoßen. Scheidlers Dank galt den Vorständen und dem Aufsichtsrat der Raiffeisenbank Kemnather Land - Steinwald eG für die wohlwollende zukunftsweisende Entscheidung für die Waren GmbH. Die Raiffeisen-Markt Waren GmbH konnte mittlerweile das vierzehnte Jahr in Folge ein positives Betriebsergebnis erwirtschaften. Unter den Umständen, die im Geschäftsjahr 2015 vorherrschten, kann man mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein, dankte der Geschäftsführer seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die geleistete Arbeit.

Der Futtermittelbereich gestaltete sich im Laufe des Geschäftsjahres aufgrund wechselnder Marktgegebenheiten schwierig. Durch eine gute Marktbearbeitung konnten die Mengenumsätze im Futtermittelbereich aber dennoch gesteigert werden. Im Bereich Düngemittel konnten die Mengenumsätze ebenso erhöht werden. Die Verfügbarkeit der einzelnen Pflanzenschutzmittel und die kompetente Beratung waren ausschlaggebend für den Kauf.Auch hier erreichte man eine Umsatzsteigerung. Die Getreideernte überraschte viele Experten mit guter Qualität und hohen Erträgen. Auch im Bereich Technik und im Bausektor konnten die Umsätze aus dem Vorjahr gesteigert werden. Der Servicebereich konnte ebenfalls überzeugen.

Voll- und Teilzeit


Zum Jahreswechsel waren in der Raiffeisen-Markt Waren GmbH 45 Vollzeit-Mitarbeiter und 17 Teilzeitkräfte beschäftigt. Es standen zudem drei Auszubildende im Ausbildungsverhältnis. Mehrere Investitionen wurden für die neue Geschäftsstelle in Trabitz getätigt. Die Eröffnung im Juni wurde mit rund 4000 Besucher würdig gefeiert. (Hintergrund )
Weitere Beiträge zu den Themen: Raiffeisen Kemnath (2)Raiffeisen Erbendorf (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.