Schüleraustasuch am Gymnasium
Weißwürste als Härtetest

Der einwöchige Besuch von 15 englischen Schülern und Lehrern am Gymnasium Eschenbach stand unter dem Motto "We are one" - "wir sind eins". Mit Blick auf den "Brexit" war von einem "we belong together" - "wir gehören zusammen" - die Rede. Unser Bild zeigt die englischen Jugendlichen mit ihren Gastgebern vor der Teufelshöhle in Pottenstein. Bild: do

Zuzeln oder Aufschneiden? Ein Kurs im Weißwurstessen gehört zum Kennenlernprogramm. Dazu eine Laugenbreze und süßer Senf und die Anleitung zum Einschenken von Weißbier. Einige Gasteltern kredenzten den Schützlingen auf Zeit wenigstens einmal die typisch bayerische Mahlzeit.

Für die englischen Austauschschüler der Great Baddow High School aus Chelmsford nahe London als Gäste des Gymnasiums Eschenbach eine Grenzerfahrung, wurde doch beim Weißwurst-Frühstück an einem "no go" mit Messer und Gabel experimentiert. "Das musste sein." Augenzwinkernd berichteten Gasteltern von köstlichen Beobachtungen.

Der Schüleraustausch mit den Briten hat am Gymnasium zehn Jahre Tradition (wir berichteten). Jeden Juli verbringen etwa 15 junge Engländer und Lehrer eine Woche in Eschenbach. Sie wohnen in deutschen Familien, nehmen am Unterricht teil und freuen sich über Ausflugsfahrten und Begegnungen, die die Fachschaft Englisch zusammenstellt.

Im September des folgenden Schuljahres gibt es jeweils den Gegenbesuch. Die Eschenbacher erwartet ebenfalls ein spannendes Programm mit Unterricht und Ausflügen nach London, Colchester, Cambridge oder Canterbury. Der Austausch richtet sich an Schüler der 8. Klassen.

England zu Gast in der Oberpfalz hieß es in den letzten sieben Tagen. Die 13 Jugendlichen aus Chelmsford, begleitet von den Lehrern Fiora Coffey und Jenny Hill, erwartete ein volles Programm und vor allem herzliche Gastfreundschaft. Von Austauschleiter Matthias Stitz und seiner Kollegin Andrea Konrad bestens organisiert, hatten die Gäste eine Woche Gelegenheit, mit den gleichaltrigen deutschen Schülern Kontakte zu knüpfen, die Atmosphäre bei den Gasteltern zu genießen sowie Land und Leute kennen zu lernen.

Neben des regulären Unterrichts vermittelten die Gastgeber ein facettenreiches Bayern voller Lebensfreude. Zum Ausflugsprogramm gehörten der Münchner Olympia-Park, ein Besuch der Regensburger Altstadt und eine "Tour de Natur" durch die Fränkische Schweiz. Empfänge bei der Stadt Eschenbach und der Raiffeisenbank ergänzten das Freizeitprogramm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gymnasium Eschenbach (68)Schüleraustausch (32)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.