Senioren besuchen den Ökologisch-Botanischen-Garten der Universität Bayreuth
Quer durch die Klimazonen

Die Seniorenrunde ließ sich im Botanischen Garten die Pflanzen in den verschiedenen Klimazonen erklären. Bild: cma

Eschenbach/Kirchenthumbach. Die Senioren der evangelischen Kirchengemeinde Eschenbach/Kirchenthumbach interessierten sich bei ihrem Maiausflug für Pflanzen aus aller Welt. Dazu ging es in den Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth. Der Schwerpunkt lag dabei auf den Gewächshäusern mit ihren verschiedenen Klimazonen. Interessant war ein nur von außen zu besichtigendes Gewächshaus, das sehr energiefressend ist, da es über 3000 Meter hohe Klimazonen wie in Kenia nachahmt. Nach der hohen Luftfeuchtigkeit und schwülen Wärme war das Klima der Kanaren erfrischend kühl.

Anschaulich schilderte der Führer auch die Vegetation in den Gegenden mit hoher Waldbrandgefahr wie in Australien. Die Bäume hier pflanzen sich erst durch das Feuer fort. Der Baum verbrennt, aber sein Samen verbreitet sich erst durch die große Hitze - und so entsteht neuer Wald. Für das Freigelände war nach diesen vielen Eindrücken gar keine Zeit mehr. Viele haben sich vorgenommen, einmal selbst nach Bayreuth zu fahren, um das Gelände zu besichtigen. Danach ging es mit dem Bus zur Innenstadt in die Fußgängerzone.
Weitere Beiträge zu den Themen: Senioren (300)Botanischer Garten Bayreuth (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.