Bewegungslied und Geschichten: Kinder sind begeistert
Mit der „Vorlesetante“ an den Strand

"Wischi, waschi, wischi": Mit einem Bewegungslied eröffnete Karin Reul (rechts) die Vorlesestunde in der Stadtbibliothek. Die Mädchen und Buben machten sofort mit - und hörten danach aufmerksam den vorgetragenen Geschichten zu. Bild: rn

Einen spannenden Nachmittag, der zugleich reich an Bewegung war, erlebten 15 Buben und Mädchen im Kindergartenalter in der Stadtbibliothek. Dafür verantwortlich war "Vorlesetante" Karin Reul. Die muntere Kinderschar schloss die ehemalige Pädagogin an den Volksschulen Wunsiedel und Eschenbach schnell ins Herz.

"Wischi, waschi, wischi, wir waschen mal wieder die Haare, die Ohren, die Beine, die Knie ... und die Füße auch": Mit diesem Bewegungslied brachte Reul ihr junges Auditorium eingangs so richtig in Schwung.

Dann ging's an den Strand, wo die Bilderbuchfiguren Pip und Posy spielen, Muscheln sammeln und im Sand buddeln. Als Pip dann aber Tom kennenlernt, fühlt sich Posy ausgeschlossen. Doch dann hat sie eine gute Idee und gemeinsam erleben sie einen tollen Tag am Meer. Die Kinder lauschten gespannt dieser anrührenden Geschichte, die miterleben lässt, wie eine neue Freundschaft entsteht.

In einer weiteren Lesung nahm Reul ihre kleinen Zuhörer mit zu einem Abenteuer am Fluss, wo das Nilpferd Tilo die anderen Tiere nervt. Sie ärgern sich vor allem darüber, dass Tilo sie immer mit seinen "Popo-Platschern" nass spritzt. Doch seine Wasserbomben haben auch etwas Gutes: Tilo ist der Einzige, der es mit dem Löwen aufnehmen kann und Antilope Gigi damit das Leben rettet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.