Alle Punkte bleiben in Eschenbach
SCE-Tischtennis: Herren II bezwingen Herren III

Das Duell zwischen den Herren II und den Herren III der SCE-Tischtennissparte in der ersten Kreisliga endete erwartungsgemäß: mit einem Sieg der zweiten Mannschaft. Wie bereits in der Hinrunde lautete das Ergebnis 9:4. Dennoch waren einige enge Spiele dabei, die auch ein knapperes Ergebnis möglich gemacht hätten.

Nach den Eingangsdoppeln führten die Herren III sogar mit 2:1. Erhard Neumüller/Michael Brüchner dominierten gegen Wolfgang Traßl/Jörg Sossalla genauso wie Wolfgang Pospiech/Albert Ehler gegen Christian Schley/Dominik Schreml. Nur Harry Wolfram/Philipp Bayer entschieden das Spiel gegen Jürgen Frischholz/Erwin Traßl für die "Zweite".

Im vorderen Paarkreuz gelangen dem zweiten Herrenteam vier Punkte: Wolfgang Traßl und Christian Schley gewannen jeweils beide Spiele gegen Erhard Neumüller und Harry Wolfram. Auch das mittlere Paarkreuz mit Jürgen Frischholz und Erwin Traßl blieb gegen Albert Ehler und Michael Brüchner ohne Niederlage, auch wenn die Begegnungen teils sehr hart umkämpft waren.

Motivation im Abstiegskampf


Das hintere Paarkreuz kam nur einmal an den Tisch - und beide Spiele gingen an die Herren III: Philipp Bayer gewann absolut überzeugend gegen Dominik Schreml, Wolfgang Pospiech zwang in fünf Sätzen Jörg Sossalla in die Knie. Unter dem Strich war das 9:4 ein Ergebnis, das die "Zweite" weiter in der Erfolgsspur hält und die "Dritte" als Motivation für die weiteren Spiele im Kampf um den Klassenerhalt ansehen sollte.

Mit einem äußerst knappen 9:7-Heimsieg revanchierte sich das dritte Herrenteam gegen die DJK Neustadt/WN III für die Vorrundenniederlage. Die Begegnung war nichts für schwache Nerven; letztendlich war der wichtige Sieg aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung für die SCEler verdient. In den Eingangsdoppeln hielten Erhard Neumüller/Michael Brüchner und Albert Ehler/Wolfgang Pospiech ihre Gegner in Schach, im vorderen Paarkreuz waren Erhard Neumüller und Günter Wagner jeweils einmal erfolgreich.

Im mittleren Paarkreuz verbuchte Michael Brüchner beide Einzel souverän für sich, im hinteren Paarkreuz überzeugte Philipp Bayer ebenfalls mit zwei Siegen. Daher musste das Schlussdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Neumüller/Brüchner behielten die Nerven und entschieden die Partie im fünften Satz für sich.

Von Anfang an ihrer Favoritenrolle gerecht wurden die Herren II zu Hause gegen den SV Altenstadt III. Schon in den Eingangsdoppeln ließen Erwin Traßl/Jürgen Frischholz, Wolfgang Traßl/Jörg Sossalla und Christian Schley/Dominik Schreml den Gästen keine Chance. In den Einzeln besiegte Christian Schley beide Gegner; Erwin Traßl, Jürgen Frischholz, Jörg Sossalla und Dominik Schreml trugen mit jeweils einem Sieg zum Endstand von 9:2 bei.

Aus im Viertelfinale


Tags darauf mussten die Eschenbacher im Bezirkspokal-Viertelfinale der Kreispokalsieger beim ASV Fronberg antreten. Leider erwischten sie einen rabenschwarzen Tag. Erwin und Wolfgang Traßl sowie Christian Schley mussten etwas unglücklich mit einer klaren 0:5-Niederlage die Heimreise antreten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.