Eschenbacher Judoka weiter auf Erfolgskurs
Kampf um Medaillen

Die Eschenbacher Judoka Jaqueline Harrer (von links), Luis Höchtl und Susanne Schubert beteiligten sich an einem Ranglistenturnier. Bild: rn

Zum Abschluss der Saison führte die Reise der Eschenbacher Judoka erneut nach Neutraubling, wo sich die Judoka der Oberpfalz bei einem Ranglistenturnier maßen. Dort ging es diesmal vordergründig nicht um Gold-, Silber- oder Bronzemedaillen. Gegen Ende der Saison mussten die jeweils zehn Besten jeder Altersgruppe ermittelt werden.

Der SCE war mit drei leistungsstarken Aktiven vertreten. In der Altersklasse U 12 kämpften Jacqueline Harrer und Luis Höchtl um Medaillen und Ranglistenpunkte. Mit zweimal Unentschieden und einem Sieg errang Harrer eine Silbermedaille und darf sich mit Platz 9 zu den zehn besten Judokamädchen des Bezirks zählen. Als amtierende Oberpfalzmeisterin blieb sie in der zweiten Jahreshälfte ungeschlagen.

Mit einer Niederlage, einem Unentschieden und einem Sieg errang Luis Höchtl ebenfalls den zweiten Platz. Die erarbeiteten Ranglistenpunkte reichten bei ihm aber leider nicht für eine Qualifizierung unter die zehn Besten. Nicht wie erhofft lief es bei den Frauen U 18 für Susanne Schubert. Sie musste sich mit einer Bronzemedaille begnügen. Sie hatte jedoch ein gutes Erfolgspolster im Reisegepäck: Ihre Erfolge bei der Oberpfalzmeisterschaft, der Nordbayerischen und der Bayerischen Meisterschaft. Sie reichten aus, um sich einen hervorragenden dritten Platz unter den zehn besten Judoka der Oberpfalz zu sichern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Judoka (4)Judo (67)Ranglistenturnier (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.