Hoch die Flossen
Wasserwachts-Ortsgruppen liefern sich bei Kreiswettkampf spannende Duelle

Die Teams unterschiedlicher Altersgruppen der Wasserwacht-Ortsgruppen Weiherhammer und Pressath lieferten sich in der Schwimmhalle Eschenbach spannende Wettkämpfe. Bild: myd

Eschenbach/Pressath/Weiherhammer. Vielfältige Aufgaben absolvierte der Wasserwachtnachwuchs der Ortsgruppen Weiherhammer und Pressath beim Kreiswettkampf. Neben Schwimmstaffeln mussten sie ihr Erste-Hilfe-Wissen in Theorie und Praxis unter Beweis stellen.

Spannende Schwimmwettkämpfe lieferten sich die Teams der Wasserwachtjugend in der Eschenbacher Schwimmhalle. Unter Vorbereitung und Wettkampf-Leitung von Fabian Schell, Annette Heibl, Thomas Heibl, Agathe Schell, Julia Pfleger und Max Ferdinand Kreuzer liefen die Wettkämpfe fair ab. Die Stufe 1 (8-10 Jahre) lieferte sich einen Wettstreit im Schwimmen, Tauchen, Transport von Gymnastikbällen und im Schwimmen mit der Rettungsboje. In Stufe 2 (11-14 Jahre) mussten die Teilnehmer zudem ihr Können mit Flossen, im Retten und beim Einsatz von Rettungsmitteln beweisen. Kleiderschwimmen oder eine Staffel mit Rettungsleine waren auch die Aufgaben für die 15- bis 17-jährigen Rettungsschwimmer der Stufe 3.

Danach stand Erste Hilfe auf dem Programm. Erst einmal rauchte den Wettkampfmannschaften der Kopf. Sie mussten Fragebögen zu den Bereichen Wasserwachtwissen und Erste Hilfe beantworten, die das EH-Team um Lisa Hausner, Josef Ott, Sandro Fleischer und Marina Kraus erstellt hatten. Spannend wurde es nochmal, als die Kinder und Jugendlichen ihr praktisches Können bei der Versorgung einer Wunde an der Fußsohle oder einer Kopfplatzwunde, dem Verhalten bei Bewusstlosigkeit, Verbrennungen und Unterschenkelfraktur unter Beweis stellen.

Mit Spannung erwarteten die Teilnehmer die Siegerehrung, zu der eigens Franz Rath, Kreisgeschäftsführer des BRK Weiden/Neustadt, und Klaus Zwiebler, stellvertretender Vorsitzender der Kreiswasserwacht, mit Vorstandsmitglied Stephanie Englert sowie Karolina Forster als Vorsitzende des Jugendforums Eschenbach in die Räume des Gymnasiums gekommen waren. Den ersten Platz der Stufe 1 mit knapp 100 Punkten Vorsprung sicherte sich das Team Pressath I, ihm folgte Weiherhammer, den dritten Platz belegte Pressath II, die bei den Fragebögen und Erste-Hilfe-Praxis überragend abschnitten. Bei der Stufe 2 gab es nur einen Teilnehmer - das Team aus Weiherhammer. Bei Stufe 3 duellierten sich die Mannschaften aus Weiherhammer und Pressath. Nach dem Schwimmen war der Punktestand noch gleich auf, mit dem Erste-Hilfe-Teil entschieden die Pressather das Rennen für sich. Die jeweils Erst- und Zweitplatzierten qualifizierten sich für den Bezirkswettkampf der Oberpfalz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.