Leichtathletik
Leichtathleten nicht empfindlich

Anne Wolf vom gastgebenden SC Eschenbach gewann das Weitspringen mit 4,91 m. Bild: hfz

Eigentlich war am Pfingstsamstag alles andere als ein ideales Leichtathletikwetter. Trotzdem trotzten etwa 80 Teilnehmer beim Flutlichtmeeting des SC Eschenbach den Wetterbedingungen.

Die Eisheiligen und der stürmische Ostwind waren keine idealen Begleiter für die Leichtathleten. Deshalb gingen auch nur gut die Hälfte der erwarteten Athleten auf der Schulsportanlage in Eschenbach an den Start. Dass sie trotzdem motiviert waren, bewiesen einige Qualifikationen zu den bayerischen Meisterschaften in Erding (Männer und Frauen) und Hösbach (Jugend U20 bis U16).

Männer

Alexander Schmidt vom ESV Nürnberg nutzte die Gelegenheit und lief über 200 m in 23,17 Sekunden die Quali zur "Bayerischen".

Männliche U20

Diese Altersklasse war von der DJK Neustadt/WN geprägt. Denn Sebastian Reber gewann die 400 m in 55,78 Sekunden und den Weitsprung mit 5,90 m sowie zusammen mit Manuel Drosdzol, Felix Staffe und Ludwig Kohl auch die 4 x 100 m in 46,84 Sekunden.

Männliche U18

Doppelter Laufsieger wurde Leon Weiss vom SV Wiesent über die 100 m und 400 m. Den Diskus schleuderte Chris Grafberger vom SCE auf die Siegerweite von 30,91 m und im Hochsprung überquerte Kai Babinsky (LG Hersbrucker Alb) 1,75 m.

Männliche U16

Hier gab es wegen zwei Tickets zur "Bayerischen" doppelte Freude für die einheimischen Starter. Für Quentin Uzmann von der DJK Weiden bedeuteten 12,11 Sekunden über 100 m ebenso die Quali wie für den Eschenbacher Paul Pöllmann, der den Speer 49,73 m weit schleuderte. Ferner gewann er den Weitsprung mit 5,02 m.

Männliche U14

Dreifacher Sieger war Tim Reindl vom gastgebenden SC. Er gewann die 75 m in 10,55 Sekunden, den Weitsprung mit 3,90 m und das Speerwerfen mit 34,77 m.

Frauen

Hier ragt die BM-Quali des TSV Altenberg mit 52,34 Sekunden über 4 x 100 m heraus. Julia Schlegl vom TSV Ochenbruck siegte über die 100 m mit 13,22 Sekunden und beim Weitsprung mit 5,22 m.

Weibliche U20

Stefanie Weig vom TV Vohenstrauß freute sich über die Quali zur "Bayerischen" durch die 13,04 Sekunden über 100 m. Auch die 200 m sprintete sie mit 26,81 am schnellsten. Drei Mal gab es Freude beim Gastgeber, denn die 4 x 100 m-Staffel gewann in 53,54 Sekunden ebenso wie Anne Wolf mit 4,91 m im Weitsprung und Veronika Bräutigam mit 29,06 m im Diskuswerfen.

Weibliche U18

Hoch hinaus sprang mit 1,40 m Samira Lohner vom SCE, am weitesten sprang Iris Fröhlich von der DJK Neustadt/WN mit 4,26 m.

Weibliche U16

Magdalena Müller vom TV Amberg gewann sowohl die 800 m in 2:47,99 Minuten als auch den Weitsprung mit 4,77 m.

Weibliche U14

Auch in dieser Altersgruppe durfte sich der SCE doppelt freuen, denn Marieka Maier lief über die 800 m in 2:58,21 Minuten als Erste ins Ziel und Selina Höller war Speerwerfen beim mit 14,80 m nicht zu übertreffen. Tanaya Betz vom TS Lichtenfels war Erste über 75 m in 10,67 Sekunden und im Hochsprung mit 1,39 m.
Weitere Beiträge zu den Themen: SC Eschenbach (44)Flutlichtmeeting (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.