Abschlussball der Wirtschafsschule Eschenbach
In der Aula im Mondschein

40 Paare tanzten beim Abschlussball der Wirtschaftsschule im Mondschein. Vor allem die Kleider der Tänzerinnen zogen Blicke auf sich.

Ein Traum aus Tüll und Satin: Der Applaus der 500 Gäste beim Abschlussball der Wirtschaftsschule in der Aula des Gymnasiums galt den jungen Damen und Herren. Die Lehrer Klaus Binner und Bruno Hammer sowie die King-Size-Combo spielten die Musik für den "Tanz im Mondschein". So lautete das Motto des Abends.

Mit einer festlichen Polonaise und einem langsamen Walzer eröffneten die 40 Paare der vier Abschlussklassen das Tanzvergnügen. Eingestreut in Gästerunden und Elterntänze waren die Pflichtrunden der Schüler mit Cha-Cha, Rumba, Jive, Discofox, Cupid Shuffle, langsamen und Wiener Walzer. Die Showeinlage der Tanzschule Höllriegl war ein weiterer Höhepunkt des Balles. Die Schülersprecher Jacqueline Lohrai und Dominik Lang lobten ihre Tanzlehrerin Claudia Höllriegl. Ihre Erwartungen an den Abschlussball, "gute Stimmung in festlicher Atmosphäre", gingen dann auch voll in Erfüllung.

"Schaut man gen Himmel, so sieht man: Der Mond nimmt momentan ab. Ich hoffe, Sie tanzen alle heute so ausgiebig, dass der Mond nicht das einzige ist, was abnimmt." So hatte Schulleiter Thomas Reitmeier die Gäste begrüßt. Anschließend dankte er den Helfern und Gymnasium-Leiter Knut Thielsen, der die Aula überlassen hatte. Claudia Höllriegl dankte Lehrer Matthias Wolf, dessen Initiative den Tanzkurs ermöglicht hat. Die Schüler "haben erfolgreich auf diesen Tag hingearbeitet".Das bestätigte Jacqueline Lohrai: "Wir haben in den vergangenen zehn Wochen viel gelernt." Ihren Mitschülern rief sie zu: "Genießt einen schönen Abend!"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.