Abschlussschüler machen sich Bild von Berufsschule
Praktikumsplätze zu gewinnen

Mit viel Interesse erkundeten die Jugendlichen der Markus-Gottwalt-Mittelschule Eschenbach die Berufsschule in Weiden. Ein Jahr vor der Abschlussprüfung nutzten viele die Gelegenheit, sich über verschiedene Berufe zu informieren. Bild: edo

"Nach der Schule weht ein anderer Wind", wird Schülern oft mit angsterzeugendem Unterton der Übergang ins Berufsleben prophezeit. Doch Schreckensszenarien sind unbegründet. Mit dem dualen System aus Theorie und Praxis fällt der Schritt nicht ganz so schwer.

Davon überzeugten sich die Schüler der Markus-Gottwalt-Mittelschule beim Tag der offenen Tür der Europa-Berufsschule Weiden. In der "Woche der Ausbildung" erfuhren sie die Bandbreite der Schule. Die Besucher schauten im Unterricht vieler Klassen vorbei. Die Berufschullehrer zeigten sich aufgeschlossen und erklärten, wie der Unterricht im dualen System der Ausbildung mit dem Ausbildungsbetrieb organisiert ist.

Da der Berufsorientierungs-Prozess bei den Jugendlichen ein gutes Jahr vor der Abschlussprüfung gerade in vollem Gang ist, verschafften sie sich noch Einblicke in verschiedene Fachbereiche: Die Mittelschüler konnten das Büro der Zukunft besuchen, sich für eine OP steril einkleiden, mit Endoskopen an Gummibären operieren, Holz- und Metallbauern bei der Arbeit über die Schultern schauen und die Erzeugnisse von Bäckern verkosten.

Vertreten waren auch viele Firmen aus der Region, die über Ausbildungsmöglichkeiten informierten. Wie auf einer Messe gab es für die Schüler an jeder Station und im Unterricht Infomaterial. Bei der Verlosung, an der fleißige Schüler teilnehmen konnten, fanden Preise wie Trinkflaschen, Handtücher und USB-Sticks glückliche Gewinner. Doch nicht nur Alltagsgegenstände wurden verlost, auch Praktikumsplätze zählten zu den Gewinnen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.