Ausbuttern im BRK-Seniorenheim Eschenbach
Genüsse ohne Ende

Die Leiterin des BRK-Seniorenheims in Eschenbach, Manuela Schusser (rechts), mehrere Praktikanten und Senioren butterten mit Roswitha Scheidler (Zweite von rechts) aus. Bild: rn

"Heute ist ein besonderer Tag. Frau Scheidler ist wieder mit ihren Butterfässern gekommen." Mit dieser Botschaft eröffnete Manuela Schusser im BRK-Seniorenheim eine Zeremonie, auf die sich die Bewohner jedes Jahr freuen.

Die Heimleiterin kündigte an, dass "wir heute erleben, wie es früher beim Ausbuttern war". Vor einem guten Essen stehe jedoch erst noch etwas Arbeit an.

Mit "Ich bin's, die alt Scheidler, und sag 'Grüß Gott' ihr lieben Gäst, im Seniorenheim beim Butterfest", stellte sich die ehemalige Kreisbäuerin vor. An die Senioren gewandt eröffnete sie das Geschehen mit Reimen: "Ihr seids alle kumma heit, weil zum Buttern braucht ma Leit. Deswegn hob i a Fass mitbracht, dou drinna wird der Butter gmacht."

"Und der Butter sollt wos wern, drum braucht ma a paar feste Herrn! An Schurz kriegts um, so is der Brauch, dass außen fett nia wird der Bauch. So kinnts jetz alle glei dalebn, wei früha is des mühsam gwen. Und jetz sagts alle mitanander, alle Weiber, alle Manner: Buttera, Buttera dou de zsamm, wei da Dreg am Weiherdamm! Oder, wenn des net hülft, na betn ma: Heilige Mutter Anna, dou den Butter zsamma, sags a der Elisabeth, dass der Butter zsammageiht. Und hot se Buttermilch abgsetzt, gibt's a Butterbrot af d'letzt. Buttermilch, Erdäpfel und Topfkas, i glab, es find a jeder was! I wünsch an gutn Appetit und iss glei nu a Batzl mit."

Frische Butter und Brot


Es dauerte nicht lange bis Roswitha Scheidler den Praktikanten das Stampfen einstellen ließ und den Fassinhalt in eine Wanne schüttete. Während sie Butterknödel formte, servierte das Heimpersonal die ersten Buttermilchproben. Inzwischen war die Zeit zum Abendessen gekommen. Anlassgerecht gab es Kräuterquark, Stangenlimburger, Bauernbrot, Kartoffeln, frische Butter und weiterhin Buttermilch-Gaumengenüsse ohne Ende. Für den 23. März kündigte Schusser eine Geburtstagsfeier mit Musikus Sepp Kämpf an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ausbuttern (15)BRK-Seniorenheim (16)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.