Ausstellung der Fotofreunde Eschenbach Grafenwöhr
Urlaubsgefühle

Der ehemalige Bürgermeister von Eschenbach, Robert Dotzauer, und Dolores Longares-Bäumler sind beeindruckt von den 99 Ausstellungsbildern der Fotofreunde Eschenbach Grafenwöhr. Bild: mor

"Der abwechslungsreiche Blick in die Welt und die Identifizierung mit der Heimat begeistert". So bewertete Robert Dotzauer die Ausstellung der Fotofreunde Eschenbach/Grafenwöhr. Über 250 Besucher bestaunten im Eschenbacher Malzhaus Ausstellungsbilder und Überblendschauen von Norwegen und den Westfriesischen Inseln.

99 großformatige Farbbilder zu den verschiedensten Motiv- und Themenbereichen bekamen die Besucher auf den Ausstellungstafeln zu sehen. In einer Kurz-Überblendschau lud Klaus Stingl nach Norwegen ein. Ein umfassender Reiseüberblick zeigte zum Abschluss der Ausstellung die Eindrücke von Fjorden, Gletschern, Wasserfällen, malerischen Straßen, einsamen Landschaften, Küsten und Dörfern mit den typischen Holzhäusern sowie das Leben in den kleinen Häfen. Gerald Just führte mit seinen Bildern zu den Westfriesischen Inseln vor dem Niederländischen Festland.

"Die Fotos lösen Urlausbgefühle aus, ob Urlaub zu Hause oder im Ausland", merkte Dolores Longares-Bäumler an. Eschenbachs ehemaliger Bürgermeister Dotzauer war erstaunt über die Fotofreunde, die ihren Blick für die Heimat nicht verloren haben. "Wie klein man doch bei dieser gewaltigen Natur ist", bewertete Sabine Krum aus Eschenbach die Norwegenbilder.

Dass die Eschenbacher ihre Heimat kennen, bewiesen sie bei den Antworten des Suchbildrätsels, das Tobias Reger aus Eschenbach gewann. Reinhold Danzer freute sich bei der Bildbewertung auf sein Wunschbild. Die Fotofreunde wirkten auch am Buch von Gerald Morgenstern mit. Guten Zuspruch erfuhr auch der Heimatkalender 2017. Im Gewölbe des Malzhauses lud der Frauenbund zu Kaffee und Kuchen ein.

Am Sonntag wird die Ausstellung im Jugendheim Grafenwöhr wiederholt. Geöffnet ist von 10 bis 18 Uhr. Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen. Nach dem neuen Turnus der Fotofreunde wird es im Herbst keine Ausstellungen geben, erst im Frühjahr 2017 sind neue Ausstellungen in Pressath und Kemnath geplant.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.