Besonderer Unterricht von Polizei und Verkehrswacht an der Schule zur individuellen ...
„Toter Winkel“ wird lebendig

Vom Fahrersitz eines Lkw und eines Traktors aus den "toten Winkel" bestimmen: Das war Anschauungsunterricht pur für die Kinder und Jugendlichen der Schule zur individuellen Lernförderung. Bild: rn

Was ein "toter Winkel" ist und welche Risiken und Gefahren er birgt: Das wissen nun die Kinder und Jugendlichen der Schule zur individuellen Lernförderung. Möglich gemacht haben das die Gebietsverkehrswacht und die Polizei.

Auf dem Parkplatz vor der Bildungseinrichtung ließen ein Lkw, eine landwirtschaftliche Zugmaschine und weiß-rote Absperrbänder auf ein besonderes Geschehen schließen. Einen ganzen Vormittag lang erwarteten Polizeioberkommissar Christian Simon und der Vorsitzende der Gebietsverkehrswacht, Hans Bscherer, dort im Wechsel alle Klassen.

Die meisten Mädchen und Buben hatten zwar im Verkehrsunterricht "Fahrrad" schon einmal etwas über den "toten Winkel" gehört. Keiner konnte sich jedoch vorstellen, was sich aus Sicht eines Fahrzeuglenkers unter dem Begriff verbirgt. Deshalb durfte jeder Schüler einmal auf dem Fahrersitz Platz nehmen und mit Blicken über die Motorhaube und in die Seitenspiegel den Klassenkameraden zu erkennen geben, ab wo er auf das Geschehen vor, hinter oder neben dem Fahrzeug keinen Einblick mehr hat. Auf Zuruf markierten die Kinder und Jugendlichen den seitlichen Sichtbereich mit Absperrbändern und einer Plane. Die Helfer außerhalb der Fahrzeuge hatten zunächst kein Verständnis, warum ihr Fahrzeuglenker von seiner höheren Warte aus mit Blick in den Außenspiegel gewisse Bereiche nicht einsieht. Als sie sich selbst hinters Steuer setzten, gab es überraschende Erkenntnisse.

Mit Geduld und vielen Informationen ließen Bscherer und Simon den besonderen Unterricht zu einem Erlebnis werden. Beide hoffen, dass die Schüler sich nun überlegter im Straßenverkehr verhalten und Risikosituationen anders beurteilen können. Dank galt der Familie Henfling aus Höfen, die ihr landwirtschaftliches Fahrzeug kostenlos bereitstellte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.