Columbus-Ritter sammeln Lebensmittelspenden für die Ärmsten der Pfarrei Eschenbach
Soldatenfamilien zeigen Herz

40 Tage fasten ist gleich 40 Tage spenden: Auf diese Weise kamen in der Fastenzeit bei den Columbus-Rittern der US-Garnison Bavaria 480 Dosen Lebensmittel, Nudelpackungen und Kartoffelprodukte zusammen. Chef Byron Fastnacht (Zweiter von links) und James P. Federlein (rechts daneben) überreichten das Sammelergebnis nun an Stadtpfarrer Thomas Jeschner (links) und Brigitte Metzner (rechts) - zur Weitergabe an Bedürftige in der Pfarrei. Bild: do

Hunger kennt keine Saison. In diesem Bewusstsein sammelten die "Knights of Columbus" der Garnison Bavaria in Grafenwöhr für die Partnergemeinde Eschenbach. Der Schwerpunkt der Aktion der Columbus-Ritter lag in der Fastenzeit.

40 Tage fasten ist gleich 40 Tage spenden, hieß es in den amerikanischen Familien der katholischen Garnisonsgemeinde. 40 Lebensmitteldosen spendeten die Amerikaner pro Familie an die Ärmsten der Pfarrgemeinde Eschenbach. Bis zum Osterfest kamen so insgesamt 480 Dosen Verpflegung und Obstkonserven, Nudelpackungen und Kartoffelprodukte zusammen.

Überrascht vom Erfolg der "Fastenaktion" zeigten sich Byron Fastnacht, der Chef der Columbus-Ritter, und James P. Federlein, ehemaliger "Grand Knight", bei der Übergabe der Lebensmittelspende an Stadtpfarrer Thomas Jeschner und Brigitte Metzner, die Sprecherin des Pfarrgemeinderats. "Unsere Soldatenfamilien haben Herz", merkten die Columbus-Ritter dabei an.

Mit den US-Vertretern strahlten die Vertreter der katholischen Pfarrgemeinde St. Laurentius. Pfarrer Thomas Jeschner sicherte die Weitergabe "an Familien, die es brauchen" zu. Anträge nimmt das Pfarrsekretariat unter Telefon 09645/92170 entgegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.