Deutliche Zunahme auch auf den Dörfern
Anstieg bei Einbrüchen

Kein Einbruch, bei den Einbruchszahlen: Besonders seit September häuften sich die Fälle von Wohnungseinbrüchen beunruhigend stark. Das bestätigt die Polizeiinspektion Eschenbach wie auch die in Kemnath. Beide können noch keine endgültigen Zahlen vorlegen, dass die Werte aber deutlich über dem Vorjahr liegen, ist aber klar. Der stellvertretende Leiter der Inspektion Eschenbach, Werner Stopfer, hat festgestellt, dass die Täter häufiger in kleinen Dörfern zuschlugen. Besonders bleiben Sassenreuth und Metzlasreuth in Erinnerung, wo in einer Nacht in fünf Wohnhäuser eingebrochen wurde. Die Polizei rät zu verstärkter Wachsamkeit, warnt aber auch vor Panik: Verglichen mit anderen Gebieten, seien die Fallzahlen sehr gering.

Positives gibt es von den Straßen im westlichen Landkreis zu berichten. Obwohl die Unfallzahl leicht anstieg, gab es 2015 nur einen Verkehrstoten: Ein 52-Jährige überlebte Anfang April einen Unfall auf der B 299 bei Grafenwöhr nicht. 2014 starben noch sechs Menschen auf den Straßen im Westen des Landkreis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Einbruch (187)Jahresrückblick 2015 (57)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.