Die TCE-Mädchen verlieren gegen Detag Wernberg - Sieg der Damen gegen Postkeller Weiden
Durchwachsener Start in die Saison

Mit zwei Siegen und drei Niederlagen startete der Tennisclub Eschenbach durchwachsen in die neue Freiluftsaison. Die Mädchen empfingen vergangenen Samstag in der Bezirksklasse 1 den TSV Detag Wernberg. Linda Bernet, Janina Mosch und das Doppel Bernet/Kabacikli mussten sich jeweils ganz knapp geschlagen geben, so dass zum Schluss eine 0:14-Niederlage gegen die Gäste zu Buche stand.

Am Samstagnachmittag mussten die Damen des TCE daheim gegen den TC Postkeller Weiden 2 antreten. Sie zeigten, dass sie dieses Jahr in der Kreisklasse 1 um die Meisterschaft mitspielen wollen. Vereinsmeisterin Verena Ludwig, Tamaya Fischer und Alexandra Mosch-Fröhlich spielten ein beruhigendes 6:2 nach den Einzeln heraus. In zwei spannenden und knappen Doppeln erhöhten Kristin Koller/Verena Ludwig sowie Tamaya Fischer/Alexandra Mosch-Fröhlich mit ihren Siegen auf 12:2.

Ebenfalls am Samstag absolvierten die Bambini und die Herren 50 ihre ersten Auswärtsspiele. Die jüngsten des Tennisclubs spielten in der Kreisklasse 1 beim TC Rot-Weiß Auerbach. Nachdem in der ersten Runde Elmedian Kovacevic zwar den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 schaffte, erwiesen sich die Auerbacher als zu routiniert und erspielten sich einen 12:2-Sieg.

Nach Schmidgaden, wo noch nie eine Eschenbacher Mannschaft angetreten war, reisten die Herren 50. Als Aufsteiger in die Bezirksklasse 1 wollten sie auch in dieser Saison vorne mitspielen. Aber kurz vor Saisonbeginn begann das Verletzungspech. Spitzenspieler Harald Koller wird etliche Spiele fehlen. Nachdem Udo Ludwig den TCE durch seinen Sieg mit 2:0 in Führung brachte, fehlte Jens Müller im entscheidenden Match-Tiebreak mit 11:9 das Quäntchen Glück, so dass die Gastgeber mit 6:2 nach den Einzeln in Führung gingen. Auch in den folgenden beiden Doppeln waren die Gastgeber mit zwei gewonnenen Tiebreaks die Glücklicheren. Am Ende siegten sie mit 12:2.

Zum mit Spannung erwarteten Lokalderby in der Kreisklasse 1 fuhren die 1. Herren am Sonntag nach Kirchenthumbach. Nach zwei Meisterschaften in den letzten beiden Jahren will die Mannschaft auch dieses Jahr zum Favoritenkreis gehören. Jeffrey Höller, Benjamin Hoffmann und Matthias Sporrer erspielten nach den Einzeln einen komfortablen 6:2-Vorsprung heraus und ließen auch in den anschließenden Doppeln den Gastgebern keine Chance. Mit diesem 12:2-Sieg setzten sie sich in der Spitzengruppe dieser Klasse fest.

An diesem Wochenende sind nur vier Mannschaften des Tennisclubs im Einsatz. Am Samstag um 9 Uhr empfangen die Mädchen den TC Waldsassen. Um 14 Uhr bestreiten die Damen ihr zweites Heimspiel. Gegen den VfB Rothenstadt kommt es gleich zum Spitzenspiel Tabellenerster gegen -zweiter. Ein unbekannter Gegner steht am Sonntag um 10 Uhr mit dem Tennisclub Conrad Hirschau für die 1. Herrenmannschaft auf dem Programm. Erstmals in dieser Saison greifen die Herren 2 in der Kreisklasse 2 ins Geschehen ein. Mit dem Heimspiel, ebenfalls am Sonntag um 10 Uhr, gegen den TC Kemnath erwartet die Eschenbacher ein neuformierter Gegner, über den man relativ wenig weiß.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tennis (245)Tennisclub Eschenbach (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.