Dieseltank von LKW reißt nach Unfall auf
Große Sauerei am frühen Morgen

In Wannen fingen die Helfer der Feuerwehr den Diesel auf. Bild:jma

Eine kleiner Anstoß sorgte am Mittwochmorgen für viel Arbeit für die Feuerwehr in Grafenwöhr. Gegen 8 Uhr war ein Lkw von der Straße Am Lager in die Martin-Luther-Straße nach rechts abgebogen und dabei an eine 30 Zentimeter hohe Mauer gestoßen. Beim Zurücksetzten riss er das Mauerwerk ein und beschädigte den eigenen Tank. Der mit 250 Liter befüllte Tank riss auf und der Diesel ergoss sich auf die Straße.

Die Feuerwehr Grafenwöhr kam rasch und verhinderte Schlimmeres, indem sie zügig Sperren aufbaute.Den restlichen Treibstoff pumpten die Helfer aus dem Tank. "Eine große Sauerei am frühen Morgen", stellte die Polizei an der Einsatzstelle fest. Der Schaden am Mauerwerk liegt nach ersten Schätzungen im mittleren vierstelligen Bereich. Der Schaden am Lkw ist eher gering, er wurde vor Ort repariert und musste nicht wie zunächst berichtet abgeschleppt werden. Die Reinigung der Straße übernimmt der Städtische Bauhof. Die Martin-Luther-Straße und die Straße Am Lager waren dafür länger gesperrt.
1
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.