Erst einmal keine Anliegerversammlung für Landwirte
Bohrung auf Grundstücken

Die Ortsumgehung Ost wirft ihre Schatten voraus. Weil bereits Bodenuntersuchungen vorbereitet werden, hielt es Reinhard Wiesent in der Sitzung des Stadtrats für erforderlich, Aufklärungsversammlungen für die betroffenen Landwirte anzubieten.

Bürgermeister Peter Lehr war jedoch der Meinung, derartige Treffen erst dann anzusetzen, wenn der Verlauf der Trassenführung beim Staatlichen Bauamt feststeht und für gesichert gilt. Bei den Schreiben, die an die Landwirte gingen, gehe es erst einmal nur um die Erlaubnis für eine Bohrfirma, Grundstücke zu betreten. Lehr kündigte an, dass zur Minimierung von Schäden Bohrungen zur Untersuchung der Tragfähigkeit der neuen Straße voraussichtlich erst zum Jahreswechsel vorgenommen werden. Das Bohrergebnis nannte er eine Voraussetzung für den Bauvorentwurf. "Sollte im Verlauf der vorgesehenen Straßenführung der Untergrund sich als nicht tragfähig erweisen, sind andernorts erneute Untersuchungen anzustellen", informierte Lehr. Anliegerversammlungen hielt er daher erst für angebracht, wenn dem Bauamt gesicherte Grundlagen für den Bauvorentwurf vorliegen.

Ergänzend verwies Matthias Haberberger auf öffentliche Sitzungen des Stadtrats, bei denen die bisherigen Planungen ausreichend vorgestellt wurden. Er empfahl Wiesent, den nachfragenden Landwirten mitzuteilen: "Die Planungsunterlagen liegen zur Einsichtnahme im Rathaus auf." Im nichtöffentlichen Teil der vorausgegangen Sitzung hatte der Stadtrat über Anzahl und mögliche Standorte für Hotspots in der Innenstadt beraten.

Für die Zuhörer gab der Bürgermeister die Entscheidung zum Antrag der CSU/ÜCW-Fraktion bekannt: "Im Rahmen der Initiative des Freistaats Bayern wird am Rathaus in Richtung Karlsplatz und in Richtung Marienplatz ein Hotspot installiert."
Weitere Beiträge zu den Themen: Peter Lehr (44)Hotspot (15)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.