Eschenbacher Christkindlmarkt am 3. Adventssonntag

Vor der offiziellen Eröffnung brillierten die jungen Musiker der US-Mittelschule Netzaberg.

Grimmige Rupprechte, die anstelle von Rutenschlägen Süßigkeiten verteilten, Feuerkörbe, Glühwein- und Bratwurstdüfte: Das alles schuf am 3. Adventssonntag auf dem Stadtplatz eine feierliche Stimmung für den 11. Christkindlmarkt des Gewerbevereins.

"In der Vorweihnachtszeit liegt eine besondere Atmosphäre über diesem Platz", sagte Stadtverbandsvorsitzender Dieter Kies.

Bürgermeister Peter Lehr begrüßte die Vertreter der US- Streitkräfte, Major Humphres und Sergeant Major Mariaca vom Partnerbataillon 1-91. Humphres erinnerte an die diesjährigen Verlegungen seiner Squadron in die Baltischen Staaten, nach Spanien, Georgien und die Ukraine. "Diese Stadt ist eine Heimat für uns geworden", bekannte er. Er dankte für die Wärme und Freundlichkeit solch wundervoller Nachbarn und wünschte ein "Frohes Weihnachtsfest". Marita Gradl, Vorsitzende des Gewerbevereins, kündigte mit Gabriela Molz das Christkindl 2014 an, das mit frohen Worten den Einzug ihrer Nachfolgerin Alina Risch ankündigte. Mit deren Prolog war der Christkindlmarkt offiziell eröffnet.

Tierischer Spaß


Gut zwanzig Verkaufsstände und ein kleiner Christbaumwald lockten zum Flanieren. Längere Plauderpausen ergaben sich bei Glühwein, heißer Schokolade und dem neu kreierten Eschenbacher Zoigl ESBier. Eingestreut in die Budengassen waren Verkaufsstände mit Krippen, Strick- und Stickutensilien, jahreszeitlichen Dekorationen für Haus- und Vorgarten und kunsthandwerklichen Artikeln. Am Zugang zum Markt stand eine lebensgroße Krippe. Tierisch wurde es nur wenige Schritte weiter. Die Kleinen konnten wählen zwischen Kutschenfahrt und Pony-Ritt oder drehten sich einfach im Karussell.

Eingestreut in das Markttreiben waren Auftritte der Musikschule, des Eschenbacher Kinderchores, eines Blechbläserensembles und von Sankt Nikolaus mit Rupprechtbegleitung. Die mittelalterliche Feuershow mit "Feuervogel Aki" war ein weiterer Höhepunkt des Marktes.
Weitere Beiträge zu den Themen: Adventsmarkt (40)Gewerbeverein (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.