Eschenbacher Kameradschaft beteiligt sich finanziell an Soccer-Feld
Reservisten unterstützen Fußballer

Vorsitzender der Reservistenkameradschaft, Johannes Schreglmann, nimmt von Thomas Mikolei drei Bausteine für das geplante Soccer-Feld in Empfang. Bild: rn

Die Reservistenkameradschaft zeigt ein Herz für Kinder. Mit dem Erlös des Bürgerfestes erwarb sie drei Bausteine für das geplante Soccer-Feld auf und neben dem SCE-Gelände. Thomas Mikolei vom Eschenbacher Sportclub besuchte die Monatsversammlung der Reservisten, um ihnen die Pläne für das Soccer-Feld zu erläutern. Diese sehen ein Spielfeld von 20 mal 13 Meter - aufgeteilt in 288 kleine Felder - mit Bande und Netz vor, auf dem Kinder bis zum Alter von etwa acht Jahren dem Ball hinterher jagen können. 155 der 288 Felder haben Unterstützer bereits für je 30 Euro erworben. Mikolei berichtete von ähnlichen Anlagen in Speinshart und Kirchenthumbach, die zu 80 Prozent ausgelastet sind und ein Gegenangebot zu Handy- und Computerspielen darstellen.

Wenig Verständnis zeigte er dafür, dass von Behördenseite eine Ausgleichsfläche gefordert werde und sogar ein teueres Lärmgutachten vorgelegt werden müsse. Erfreut war der SCEler über den Schritt der RK, die als erster Verein der Rußweiherstadt die Kinderarbeit des Sportclubs in dieser Weise unterstützt hat. Er hofft nun auf "Nachahmungstäter".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.