Eschenbacher Ortsverbände von CSU, Frauen-Union und Junger Union ehren langjährige und ...
Jede Menge "Jubiläums-Schwarze"

Ehrungen langjähriger Mitglieder standen im Mittelpunkt der CSU-Jahreshauptversammlung. Unser Bild zeigt die CSU-Jubilare mit CSU-Kreisvorsitzendem Landrat Andreas Meier (rechts), JU-Vorsitzendem Peter Nasser (links) und CSU-Ortsvorsitzender Dr. Sabine Schultes (Zweite von links). Ein Teil der Geehrten fehlte. Bilder: do (2)
 
Zahlreichen Gründungsmitgliedern und weiteren Jubilaren der Eschenbacher Frauen-Union gratulierten FU-Vorsitzende Susanne Schug (Dritte von rechts), Landrat Andreas Meier (rechts) und CSU-Ortsvorsitzende Dr. Sabine Schultes (links). Ein Teil der Jubilare fehlte.

Alter allein ist kein Verdienst. Das Alter wird nur dann dazu, wenn die Jahre, auf die es zurückzublicken gilt, Jahre der Arbeit und der Leistung, der Verantwortung und des Erfolges waren. Und weil dies so ist, ehrte der CSU-Ortsverband - und mit ihm Frauen-Union und Junge Union - verdienstvolle und langjährige Mitglieder.

Sie taten dies "in Dankbarkeit, Freude und Zuversicht", wie CSU-Ortsvorsitzende Dr. Sabine Schultes und FU-Vorsitzende Susanne Schug in der Jahreshauptversammlung im Hotel Rußweiher (wir berichteten) feststellten.

Mit 70 Jahren seien die Partei und mit ihr viele Mitglieder zwar schon etwas in die Jahre gekommen. "Aber es waren gute Jahre für die Stadt, für die Menschen und für die Partei", bilanzierte Schultes. Die Erfolgsgeschichte der CSU in der Rußweiherstadt sei eine Gemeinschaftsleistung, zu der immer wieder neue Generationen beigetragen hätten. Ein blühendes Eschenbach sei deshalb auch der Tatkraft und dem Zupacken vieler Parteifreunde zu verdanken.

Zusammen mit Landrat Andreas Meier nahmen die Ortsvorsitzenden Sabine Schultes, Susanne Schug und Peter Nasser die Ehrungen vor. Im Mittelpunkt stand dabei zunächst Georg Wiedenhofer. Der ehemalige Rektor der Volksschule Eschenbach ist seit 65 Jahren CSU-Mitglied. Für 50 Jahre Parteizugehörigkeit wurden der langjährige zweite Bürgermeister und CSU-Ortsvorsitzende Peter Hübl sowie Hans Kern und Hans Kohl geehrt. Die Dankurkunde des CSU-Generalsekretärs für 45-jährige Mitgliedschaft erhielten Johann Püttner und Ludwig Krapf.

Eschenbacher Zoigl


Weitere Auszeichnungen gab es für die langjährigen Mitglieder Siegfried Bayer, Martin Neukam und Raimund Rodler (40 Jahre) sowie Margit Lehl, Max Ott, Erwin Seemann und Karl Stopfer (35 Jahre). Seit drei Jahrzehnten gehören Manfred Bayer, Edgar Bitterer, Hans Bundscherer, Josef Emmerling, Hans Hubmann, Heinrich Kohl, Rosa Reichl und Hannelore Schmidt der CSU an. Ein Vierteljahrhundert ist bereits Johann Ziegler der Partei treu. Reinhold Brenneiser, Wolfgang Denk, Dr. Rosa Dumler-Gradl, Elisabeth Hartwanger, Roland Held, Stephan Prösl und Karl Rohrer sind seit mindestens 20 Jahren CSU-Mitglied. Für 15 Jahre wurden Manfred Sendlbeck und Walter Weiß geehrt. Außer der Ehrenurkunde gab es für alle jeweils ein Geschenk-Tragerl Eschenbacher Zoigl.

Rosen und Secco


Eine lange Namensliste verlas auch FU-Vorsitzende Susanne Schug. Der Frauen-Union halten seit der Gründung vor 35 Jahren die Treue: Hilde Böllath, Agnes Dotzauer, Christine Götzl, Elfriede Hübl, Hanni Kern, Margit Lehl, Christine Lohner, Maria Ostermeier, Hannelore Ott, Berta Püttner, Erna Riedl, Gerda Rupprecht, Angela Spiegl und Lidwina Wiedenhofer. Seit 30 Jahren sind Marga Budnik und Brigitte Metzner Mitglied. Für 20-jährige Zugehörigkeit wurde Elisabeth Hartwanger ausgezeichnet. Zu den Urkunden gab es für die "Jubiläums"-Damen Rosen und Secco.

Über Oberpfälzer Delikatessen schmunzelte Bürgermeister a.D. Robert Dotzauer. CSU-Ortsvorsitzende Dr. Sabine Schultes gratulierte dem Ehrenmitglied nachträglich zur Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande durch den Bundespräsidenten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.