Feuerwehreinsätze sind nun teurer
Mehr Geld für Einsätze

Die Arbeit der Feuerwehr ist kostbar. Der Stadtrat hat deshalb die Gebühren für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren geändert. Der Personaleinsatz kostet pro Stunde künftig 22 statt 18 Euro.

Die Anpassung orientiert sich an Satzungen umliegender Gemeinden sowie an der Mustersatzung des Bayrischen Gemeindetags. Unverändert von den 20 verschiedenen Kostensätzen bleiben unter anderem die Grundgebühr für das Ausrücken von Löschfahrzeug, Drehleiter und Tanklöschfahrzeug mit 20,50 Euro und die Stundengebühr für den Betrieb mit 20,50 Euro.

Auf der Fläche des ehemaligen BRK-Altenheims in der Oberen Zinkenbaumstraße entsteht ein weiteres Wohnhaus. Die Räte segneten den Bauantrag von Christa Odrich für ein Einfamiliewohnhaus ohne Dachausbau ab. Wegen der geringen Hanglage genehmigten die Räte Abgrabungen und Anschüttungen. Auch die Firma Rogers Germany erhielt für die Nutzungsänderung eines Teils des Bestandsgebäudes "Produktion" für Büroräume "mit Aktualisierung des Brandschutzkonzepts" eine Genehmigung. Die Maßnahme stellt nur eine Umnutzung des Innenbereichs dar. Im Ortsteil Eschenbacher Mühle kann Roland Völkl den Dachstuhl eines Wohnhauses abbrechen und den Neubau mit dem Obergeschoss zu einer Wohnung zusammenlegen.

Die Veranstaltung "Verein macht Schule" fand guten Zuspruch. Am 29. September präsentierten sich die Vereine rund 540 Kindern und Jugendliche aus 32 Klassen bei dem Informations- und Erlebnistag. Bürgermeister Peter Lehr dankte Schulleitern und Vereinen für die Zusammenarbeit und Jugendbeauftragte und Vorsitzende des Jugendforums Karolina Forster für die Organisation.

Lehr informierte über zwei Genehmigungsbescheide: Die Bewilligung zum Betrieb der Markus-Gottwalt-Schule als Offene Ganztagsschule und für den Betrieb eines Waldkindergartens.
Weitere Beiträge zu den Themen: Peter Lehr (45)Stadtradt Eschenbach (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.