Fünf Lehrlinge von Rogers glänzen mit Zeugnissen – Übernahme garantiert
"Alles richtig gemacht"

Die Jungspunde von Rogers haben gut lachen. Sie beendeten ihre Ausbildung mit hervorragenden Abschlusszeugnissen und einer Job-Garantie ihres Arbeitgebers. Unser Bild zeigt (von links Personalchefin) Anette Enders, Manuel Bauer (Oberbibrach), Ausbildungsleiter Johannes Beierl, Peter Kreuzer (Kemnath), Alina Glenk (Eschenbach), Peter Bayer (Dobertshof), Ausbilder Maximilian Bär und Michael Pfleger (Pressath). Bild: do

Die Weichenstellung für einen neuen Lebensabschnitt ist geschafft, die Abschlussprüfungen für den Traumberuf wurden glänzend bestanden. Grund genug für eine kleine Feierstunde mit und für Azubis im Besprechungsraum von Rogers.

Die Jungspunde des Marktführers für Leistungselektronik durften jubeln: Alle fünf Auszubildenden glänzten mit hervorragenden Zeugnissen und Ausbildungsabschlüssen. Genugtuung herrschte auch beim Führungspersonal. Ob Personalchefin Anette Enders, Ausbildungsleiter Johannes Beierl oder Ausbilder Maximilian Bär: "Die jungen Leute haben alles richtig gemacht", analysierte das Trio die "tollen" Abschlüsse der Mitarbeiter. Der größte Lohn für die Anstrengungen wartete sogleich. Die vier jungen Herren und die junge Dame bleiben Mitarbeiter des Technik-Riesen. "Auf Euch warten neue Herausforderungen", wusste Ausbildungsleiter Johannes Beierl. Die zu meistern, fällt bei solch großen Talenten nicht schwer, ergänzte der Chef der Ausbildungswerkstatt.

Im Wissen um die 99 von maximal 100 möglichen Punkten in der praktischen Prüfung fiel Beierl der Blick in die berufliche Zukunft seiner ehemaligen Schützlinge nicht schwer. Insgesamt zeigte sich die Führungsmannschaft mit den Abschlüssen der Industrie- und Handelskammer und der Europa-Berufsschule Weiden sehr zufrieden. Der Ausbildungsleiter versprach den frischgebackenen Mechatronikern: "Jeder kommt in seine Wunschabteilung."

An einer langfristigen Zusammenarbeit ließ auch Personalchefin Anette Enders keine Zweifel: "Volle Auftragsbücher garantieren sichere Arbeitsplätze." Sie versprach dem Nachwuchs bei Rogers-Germany Job-Garantie. Mit Übergabe der Abschlusszeugnisse verbunden waren Leistungsprämien für die Anstrengungen während der Ausbildung. Bei so viel Lob und Anerkennung strahlten die Jungmechatroniker Manuel Bauer, Peter Bayer, Peter Kreuzer und Michael Pfleger und Alina Glenk (Industriekauffrau). Für sie war es eine verkürzte Ausbildung nach einer Beschäftigung als Arzthelferin.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.