"Fun in the Sun"
Sport-Ausflug nach Amerika

Über 50 US-Soldaten unterstützten die Schüler beim "Fun in the Sun - Field Day" des Gymnasiums und der Netzaberg Middle School. Bild: hfz

Eine fremde Sprache lässt sich am besten lernen, wenn sie verwendet wird. Ebenso hilft das gemeinsame Sporttreiben beim Abbau der Barrieren. Beides vereinte der "Fun in the Sun - Field Day" des Gymnasiums und der Netzaberg Middle School (NMS).

Bei einem Besuch an der NMS konnten sich die Schüler der Klasse 9c auf einen besonderen Sporttag freuen. Obwohl die Sonne sich meist hinter Wolken versteckte, tat dies dem Spaß beim "Fun in the Sun - Field Day" keinen Abbruch. Bei einem großen Angebot an sportlichen Herausforderungen kam jeder auf seine Kosten. Die Mädchen zum Beispiel entdeckten das ur-amerikanische Spiel "Kickball". Beim gemeinsamen Spiel wurden Berührungsängste abgebaut. Englisch als Verständigungssprache schien normal.

Die NMS wurde bei der Betreuung der Sportmöglichkeiten von über 50 US-Soldaten unterstützt, die den Teilnehmern offen und motivierend gegenüber traten und ihnen bei den verschiedenen Fitnessübungen halfen. Sowohl Mädchen als auch Jungs versuchten sich am "Army PT Test" und zeigten, wie viele Push-Ups, Sit-Ups und Linienläufe sie in jeweils zwei Minuten schaffen. Aber auch koordinative Aufgaben standen auf dem Programm. Beim Auf- und Abhüpfen mit einem Pogo-Stick, beim Seilspringen oder beim Stelzenlaufen bewiesen die Schüler ihre Geschicklichkeit.

Im Anschluss an den kräftezehrenden Vormittag wurden die Energievorräte bei einem gemeinsamen Schulpicknick wieder aufgefüllt.Die NMS spendierte Hotdogs. Dazu gab es verschiedene typisch amerikanische Beilagen wie "Baked Beans" oder "Casserole". Der Exkurs in die amerikanische Küche schmeckte sichtlich.

Abgerundet wurde die Veranstaltung nach amerikanischer Schultradition mit einer "Pep Rally". Dabei wird zum Schuljahresende die beste Jahrgangsstufe der Schule prämiert. Hierfür legen sich alle Kinder der NMS nochmal bei verschiedenen Wettbewerben richtig ins Zeug. Das Highlight jedoch stellte der Auftritt der Lehrer dar. Dieses Jahr zeigten sie einen Gesangs- und Tanzauftritt, der mit tosendem Applaus gefeiert wurde. Die Schüler waren durchweg begeistert von der positiven Atmosphäre. Auch im kommenden Schuljahr wollen das Gymnasium Eschenbach und die Netzaberg Middle School ihre Kooperation nicht nur fortführen, sondern weiter ausbauen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.