Kabelfehler
600 Haushalte ohne Strom und Heizungen

Symbolbild: dpa

Das Neue Jahr war erst ein paar Stunden alt. Und schon sahen mehrere 100 Oberpfälzer schwarz. Für eine Stunde fielen Strom und Heizungen in weiten Teilen von Eschenbach im Landkreis Neustadt/WN aus. "Etwa 600 Haushalte waren betroffen", meldet Maximilian Zängl, Pressesprecher der Bayernwerks. Ein Kabelfehler habe den Stromausfall zwischen 10.36 und 11.28 Uhr verursacht.

"Plötzlich ging gar nichts mehr. Weder Telefon, noch Heizung, noch Licht, noch PC", erzählt NT-Berichterstatter Robert Dotzauer. Der Eschenbacher aus dem Stadtteil An der Kreuzkirche checkt natürlich, wie viele hunderte Betroffene wohl auch, den Sicherungskasten. Doch daran liegt es nicht.

Dotzauer ist kurz beunruhigt. "Man weiß ja nicht, gilt das jetzt nur für unser Haus, oder für den Ort oder geht das noch weiter." Das Festnetz war natürlich auch ausgefallen. Durch das Handy, das einzige Tor zu Außenwelt, hat der ehemalige Bürgermeister dann mit Verwandten und Freunden Kontakt aufgenommen, die Entwarnung gaben. In der Altstadt ging der Strom offenbar noch. Auch bei der Polizei Eschenbach gab es besorgte Handyanrufe. Das Haus ist wie die Altenheime über ein Notstromaggregat versorgt, das bereits nach ein paar Minuten ansprang. Das Bayernwerk hatte bereits Entwarnung gegeben. "Die Ursache war ein Kabelfehler", klärt Zängl auf.

Koordiniert von der für Bayern zuständigen Netzstelle in Neunburg vorm Wald im Landkreis Schwandorf wurde der Fehler repariert. An Silvesterraketen oder dem Kälteeinbruch habe es laut Einschätzung des Pressesprechers nicht gelegen. Er vermutet einen Riss in der Kabelummantelung. Am Montag wollen Mitarbeiter die Fehlerursache vor Ort klären.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bayernwerk (62)Stromausfall (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.