Kaninchenausstellung am kommenden Wochenende
Zucht und Ordnung

Die Kaninchen stehen am 3. und 4. Dezember im Mittelpunkt der Lokalschau im Kleintierzüchterheim in Eschenbach. Für die Langohren gilt keine Stallpflicht. Bild: do

Herbst- und Winter sind für die Kleintierzüchter Erntezeit. Dann präsentieren die Züchter des Kleintierzuchtvereins stolz ihre Zuchterfolge. Ein schönes Rassetier, ausgestattet mit allen Merkmalen edler Abstammung, ist für die Züchter der Lohn für die intensive Tierpflege das ganze Jahr über. Lokalschau nennen die Tierliebhaber ihre Ausstellung. Nach der Bewertung durch die Schiedsrichter ist die Bevölkerung eingeladen, die Prachtexemplare zu bestaunen.

Am Samstag, 3., und Sonntag, 4. Dezember, ist die Kaninchenschau zu bestaunen. Das Geflügel, insbesondere Tauben und Hühner, sollte ausnahmsweise in der Kreisgeflügelschau im Eschenbacher Züchterheim am Samstag, 31. Dezember, begutachtet werden. Am Neujahrstag hätte dann die Bevölkerung das Federvieh bewundern können. Ob die Kreisausstellung stattfinden kann, ist offen, nachdem derzeit für das Federvieh eine Stallpflicht angeordnet ist, die auch für Zuchtausstellungen gilt.

Der Geflügelpest zum Trotz wirbt der Kleintierzuchtverein für die Kaninchen-Ausstellung am kommenden Wochenende. Alle Blicke werden sich nun allein auf die stillen Knabberer richten. Angemeldet sind 8 Züchter mit 62 Tieren. Die Organisation der Lokalschau liegt in den bewährten Händen von Josef Dötterl und Alexander Sporr.

Nach der Schiedsrichterbewertung ist die Ausstellung für die Öffentlichkeit am Samstag, 3. Dezember, von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 4. Dezember, von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Die Besucher locken auch eine reichhaltige Tombola und ein freundlicher Gastronomieservice. Nachmittags werden Kaffee und Kuchen angeboten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.