Kinder kochen mit dem Obst- und Gartenbauverein im Ferienprogramm
"Angefressener Käse" als Dessert

Pizza, Zwetschgendatschi, Zucchinibaguette und dazu Kräuterlimonade: Ein mehrgängiges Menü genossen die Teilnehmer an der Ferienprogramm-Veranstaltung des Obst- und Gartenbauvereins. Vor dem Genuss war jedoch Arbeit angesagt: Unter Leitung von Küchenmeister Hans Rupprecht (hinten, Zweiter von links), bereiteten die Kinder die Speisen selbst zu. Bild: rn

Äpfel, Gänseblümchen, Mädesüß, Paprika, Rote Rüben, Schinken, Tomaten, Waldmeister und Zwetschgen: Das waren nur einige der Zutaten, mit denen sich eine muntere Kinderschar mit Unterstützung der Gartenfreunde ein schmackhaftes Mittagessen zubereitete.

Im Ferienprogramm hatte der Obst- und Gartenbauverein in die Küche der Förderschule geladen. "Kinder kochen - was die Natur so bietet", lautete die Ankündigung für den lehrreichen und zugleich unterhaltsamen Vormittag.

Mit ungewöhnlichen "Einlagen" gelangen Küchenmeister Hans Rupprecht bei seinen kleinen Lehrlingen Überraschungseffekte. Aus Roten Rüben und Kohlrabi wurden Rennautos geschnitzt, gegen Ende fiel gar eine Schar roter Mäuse über Käse her. Rupprecht hatte durch geschickte Schnitte aus einem Radieschen eine Maus gezaubert, ihr mit Nelken Augen verliehen und auf einem Stück Käse platziert - fertig war die Nachspeise "Angefressener Käse".

Zu Beginn des etwa vierstündigen Erlebniskochens betrieb der Küchenmeister Kräuterkunde. Er stellte den Mädchen und Buben Pflanzen wie Lavendel, Waldmeister, Petersilie, Salbei, Mädesüß, Gundermann, Zitronenmelisse und Winterhecke (Lauch) vor. Auf dem Arbeitstisch lagen aber auch Gelbe Rüben, Zucchini, Paprika, Zwetschgen und Blumenblüten.

Schneiden und Mixen


Zunächst waren alle diese Angebote der Natur angemessen zu zerkleinern. Kleine Handgeräte nutzten die Kinder zur Zubereitung von Teig und zur Herstellung von Butter aus Milch. Rupprecht zeigte den Kindern dann das Zubereiten von Kräuterlimonade, Pfannkuchenteig, Pizzateig und Frischkäseaufstrich. Zur Anleitung und Überwachung der Koch-Eleven hatten sich die Vorstandsmitglieder Veronika König und Irmgard Lingl zur Verfügung gestellt.

Nach mehreren Stunden emsigen Treibens stand als Höhepunkt das gemeinsame Mittagessen an. Serviert wurden Kräuterlimonade, Gemüsepizza, Zwetschgendatschi "einmal anders", Zucchinibaguette, sommerliches Butterbrot und "angefressener Käse". Vorsitzender Willi Trummer zeigte sich erfreut über die gute Resonanz, die das Ferienangebot bei den Kindern gefunden hat.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.