Närrischer Nachmittag
Faschingsgesellschaft feiert am Sonntag „beim Scherm-Karl“ zehnjähriges Bestehen

An ihnen gibt es im Eschenbacher Fasching kein Vorbeikommen mehr: Das Männerballett " Russ-Weiber" drückt jeder Veranstaltung der Faschingsgesellschaft mit Grazie und Kraft seinen Stempel auf. Unser Bild zeigt den Auftritt der Gruppe beim Faschingsball. Bild: rn

"Auf geht's, lasst uns feiern!" Mit diesem Aufruf wendet sich die Faschingsgesellschaft an alle, die sich Frohsinn und Heiterkeit verschrieben haben und gerne Tanzfreuden genießen.

Sie lädt für Sonntag, 31. Januar, ab 14.11 Uhr zu einem bunten Nachmittag bei Imbiss, Getränken und Kuchen zum "Scherm-Karl". Mit der Veranstaltung feiern die Eschenbacher Narren zugleich ihr zehnjähriges Bestehen. Die gute Laune anheizen wollen dabei alle Gruppen und Formationen, die die Faschingsgesellschaft zu bieten hat. Es treten auf: Krümelgarde, Jugendgarde, Prinzengarde, die "Lady-Kracher" und die "Russ-Weiber", das Männerballett.

Der Gründung der Eschenbacher Faschingsgesellschaft (EFG) war im Februar 2005 ein Bericht im Neuen Tag vorausgegangen. Darin wurde hinterfragt, warum das Faschingsgeschehen in der Rußweiherstadt auffallend stark zurückgegangen war. Offensichtlich als Trotzreaktion formierte sich aus Mitgliedern des Motorradclubs "Pilots" eine "Interessengemeinschaft Faschingszug".

Dieser gelang es noch im gleichen Jahr, ein Prinzenpaar zu küren und das Rathaus zu stürmen. Im Februar 2006 wälzte sich dann nach 17 Jahren Pause wieder ein Faschingszug über den Stadtplatz. Von nun an ging es steil aufwärts mit dem närrischen Treiben. Nach der offiziellen Vereinsgründung arbeitete die engagierte Gemeinschaft erfolgreich am Aufbau der Garden und der beiden Showtanzgruppen.

Feste Einrichtungen


Der Faschingszug etablierte sich als ein Spektakel, das alle zwei Jahre mehrere tausend Besucher anlockt. Auch der Faschingsball "beim Scherm-Karl" mit Auftritt der Garden wurde zu einer festen Einrichtung, der bereits Kultcharakter bescheinigt wird.

Sogar auf internationaler Ebene sind die Eschenbacher Narren mittlerweile vertreten: Elferrat, Prinzengarde, "Lady-Kracher" und "Russ-Weiber" hatten im Februar 2015 beim "Monsterkonzert" der "Escheschränzer" Guggemusig im schweizerischen Eschenbach einen spektakulären Auftritt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.