Peter Lehr lädt zum ersten Neugeborenen-Empfang
Geschenk zur Geburt

Beim ersten Neugeborenen-Empfang der Stadt bekamen Eltern Informationsbroschüren mit nach Hause. Bild: rn

Zum ersten Mal hatte die Stadt Eschenbach zu einem Neugeborenen-Empfang geladen. Bürgermeister Peter Lehr verwies in den Räumen der Volkshochschule auf die gut ausgestatteten städtischen Einrichtungen für Kleinkinder. Dazu gehörte ein Rückblick auf den Ausbau der Kindertagesstätte und deren Krippe. Lehr und Jugendbeauftragte Karolina Forster zeigten sich gegenüber Anregungen und Wünsche junger Familien offen.

Elvira Brand und Silke Richter (Kindergarten), Angelika Trummer (Eltern-Kind-Gruppe) und Karolina Forster (Jugendforum) stellten ihre Einrichtungen vor. Über die Arbeit des landkreisweiten Familiennetzwerks sprach Norbert Meister vom Kreisjugendamt. Er übergab Informationsschriften und kleine Enten für die Badewanne. Als Präsente der Stadt verteilten Lehr und Forster handgefertigte Knistertücher von Regina Sturm.

Nach dem offiziellen Teil ging es über zum ersten Eltern-Kind-Café. Dazu hatten Carolin Ulm und Forster ein Büfett mit Kaffee, Kuchen, Getränken, Brezen und Süßigkeiten vorbereitet. Ein Kursraum diente als Spielzimmer. Nach Belieben konnten die Kinder im Bällebad spielen, Bobbycar fahren und sich austoben.

Weitere Treffen folgen am Samstag, 12. November und 3. Dezember. Jeweils ab 14.30 Uhr öffnet in der Förderschule das kostenlose Spielcafé. Anmeldungen unter axonometrie@gmx.de oder bei der Volkshochschule.
Weitere Beiträge zu den Themen: Peter Lehr (44)Neugeborenen-Empfang (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.